Neue Stadt, neue Struktur

Generali gibt LV-Geschäft mit Privatkunden auf

//

Die Deutschland-Holding des Versicherungskonzerns Generali verlässt Köln. Sie zieht nach München, wo sie mit Münchner Generali-Gesellschaften Generali Versicherung und Generali Leben verschmolzen wird. Wann genau der Umzug über die Bühne gehen soll, ist nach Unternehmensangaben noch nicht klar. In den nächsten Tagen nimmt Generali Gespräche mit Vertretern der knapp 400 Arbeitnehmer auf, die in der Kölner Konzernzentrale beschäftigt sind. 

Außerdem hat die Gesellschaft das Mitglied der Konzernführung Giovanni Liverani zum neuen Vorstandschef für Deutschland ernannt. 

Auch auf Produktebene kündigt Generali Veränderungen an. Der deutsche Versicherer stellt den Verkauf von klassischen Lebensversicherungen (LV) mit Zinsgarantien an Privatkunden ein. Künftig sollen solche Policen nur noch im Rahmen der betrieblichen Altersvorsorge verkauft werden. 

Mehr zum Thema
nach oben