Themen
TopThemen
Fonds
Fondsanalyse
Mediathek
Märkte
Finanzberatung
Versicherungen
Boulevard
Experten
Denker der Wirtschaft
Krypto
Services
Academy Newsletter Veranstaltungskalender Finanz-Charts Globale Märkte Krypto-Kurse (in Echtzeit) Währungen (in Echtzeit)
Achim Küssner, Schroders-Geschäftsführer

Achim Küssner, Schroders-Geschäftsführer

Neue Strategie bei Schroders: Weg mit den Zinsrisiken

//

Die Kapitalbindungsdauer (Duration) ist ein Maß für das Zinsrisiko: Je niedriger die Duration, desto weniger reagiert das Portfolio, wenn sich Marktzinsen ändern. Mit der neuen Strategie soll laut Schroders das Zinsrisiko fast vollständig eliminiert werden. „Bislang setzte sich das Gesamtrisiko des Fonds aus dem Zins- und dem Kreditrisiko zusammen“, kommentiert Achim Küssner, Schroders-Geschäftsführer für Deutschland, Österreich und die Benelux-Länder. Nun können Risiken noch lediglich aus der Qualität der Schuldner entstehen. Ähnliche Strategien sind zukünftig auch für andere Rentenfonds angedacht. Außerdem wird der SISF Strategic Credit in den nächsten Monaten in SISF Global Corporate Bond Duration Hedged umbenannt. Als Grund für die Strategieänderung gibt Schroders die Gefahr von Zinserhöhungen an, die sich aus aktuellen Inflationsaussichten ergeben. So korrigierte die Gesellschaft unlängst ihre Prognose für die Eurozone nach oben: Statt einer durchschnittlichen Inflationsrate von 0,5 Prozent erwartet Schroders für das Jahr 2009 eine Inflation von 0,7 Prozent. Die Eurozone-Zinsprognose für Dezember 2010 hat Schroders bereits auf 1,25 Prozent erhöht.

Mehr zum Thema
Neue Namen, neue Ziele: Schroders gibt Änderungen im Fondsgeschäft bekannt
Schroders plant neuen Währungsfonds
Schroders: Mittelstand wappnet sich für den „War of Talents“
nach oben