Neue Vermögen wird bayerisch

Die Neue Vermögen nennt sich nun „Bayerische Vermögen AG Vermögensbetreuung für private Kunden Aktiengesellschaft“. Damit erfüllt sich für die Traunsteiner Vermögensverwalter ein mehr als 15 Jahre lang gehegter Wunsch.

Bereits im Gründungsjahr des Unternehmens 1998 lag es für die Gründungsgesellschafter auf der Hand das Wort „Bayerisch“ im Firmennamen zu tragen. Die eigene Stammmannschaft stammt aus dem Bundesland. Der Antrag auf diese Namensgebung wurde jedoch von der IHK Oberbayern damals mit der Begründung „fehlende Marktführerschaft in der bezeichneten Region“ abgelehnt.

Das Unternehmen entwickelte neue Konzepte in der Anlageberatung und Vermögensverwaltung und nannte sich „Neue Vermögen“. 15 Jahre später betitelt die IHK Bayern den Vermögensverwalter nun als Marktführer in der Region und macht damit eine Umbenennung möglich. Die IHK begründet ihre Entscheidung mit der  endgültigen Festigung des Unternehmens in Bayern und dem gleichzeitigen Auf- und Ausbau des eigenen Filialnetzes in dieser Region.

„Wir sind ein regional verwurzeltes Unternehmen, welches sich mit Bodenständigkeit, Kundennähe und Transparenz einen sehr guten Namen bei Kunden, Partnern und auch bei unseren Mitbewerbern geschaffen hat. Mit der neuen Firmenbezeichnung wird der lange Weg zur Schaffung einer regionalen Marktführerschaft endlich belohnt“, so Gründungsmitglied und Aufsichtsrat Ferdinand Fiedler.

Mehr zum Thema