Neue Vertriebsdirektoren

BMO erweitert Präsenz in Frankreich und der Schweiz

//
BMO Global Asset Management hat Jean-Michel Bongiorno und Björn Bahlmann zu Vertriebsdirektoren für Frankreich beziehungsweise die Schweiz ernannt und damit sein europäisches Vertriebsteam für institutionelle Mandate weiter ausgebaut. Beide übernehmen ihre Aufgaben mit sofortiger Wirkung. 

Jean-Michel Bongiorno und Björn Bahlmann sind bei BMO Global Asset Management dafür zuständig, institutionellen Anlegern in Frankreich und der Schweiz die umfassende Angebots- und Lösungspalette des Unternehmens vorzustellen. Beide berichten an Kristy Barr, Head of Institutional Distribution, Europa (exklusive Deutschland und Niederlande).

Jean-Michel Bongiorno
war zuvor bei CBRE Global Investors tätig, wo er acht Jahre die Position des Director of Investor Relations für Südeuropa inne hatte. Er war in der Region für die Eigenkapitalbeschaffung, das Relationship Management und die Geschäftsentwicklung verantwortlich. Davor war Bongiorno 11 Jahre als Relationship Manager bei Thomson Reuters beschäftigt.
 
Bis zur Eröffnung der Niederlassung von BMO Global Asset Management in Paris, die im Laufe dieses Jahres geplant ist, wird er in London angesiedelt sein. In Paris wird er auch zum Aufbau des europäischen Geschäftsbereichs von BMO Real Estate Partners beitragen, dessen Pariser Niederlassung im Vorjahr eröffnet wurde.

Björn Bahlmann
war mehr als fünf Jahre Vice President bei Morgan Stanley, wo er zunächst in der Frankfurter Niederlassung tätig war und anschließend nach Zürich wechselte. Dort war er für die Vertriebsaktivitäten mit institutionellen Kunden und Intermediären aus der Schweiz, Deutschland und Österreich zuständig. Davor war er Head of Products bei SEB Asset Management, Frankfurt.

Bahlmann arbeitet eng mit den für Firmenkunden zuständigen Vertriebsteams von BMO Global Asset Management zusammen, die in Genf und Zürich ansässig sind, um so den gesamten Kundenstamm in der Schweiz zu betreuen.
 
Kristy Barr, Head of Institutional Distribution, Europa (exkl. Deutschland und Niederlande), BMO Global Asset Management: „Dieses Jahr war für unser Unternehmen entscheidend. So haben wir im EMEA-Raum die Marke BMO Global Asset Management eingeführt und unsere Präsenz in neuen und bestehenden Märkten erfolgreich ausgebaut. Jean-Michel und Björn bringen einen Erfahrungsschatz mit, der uns noch tiefere Einblicke in die Bedürfnisse unserer Kunden in Frankreich und der Schweiz ermöglicht. Da sie mit den Herausforderungen unserer Kunden vertraut sind, können wir beim weiteren Ausbau unserer Kapazitäten unser Angebotsspektrum entsprechend erweitern.“
 
BMO Global Asset Management hat seine Verkaufs-, Vertriebs- und Kundenmanagement-Teams im vergangenen Jahr deutlich aufgestockt und deckt damit in Großbritannien und Kontinentaleuropa ein größeres Spektrum an Firmen- und institutionellen Kunden ab.

Mehr zum Thema