Quelle: Istock

Quelle: Istock

Neuer Asienfonds für Ekkehard Wiek

Initiator des Fondskonzepts ist die Asia4Europe Investment GmbH mit Sitz in Ettlingen. Das Portfolio-Management übernimmt Ekkehard Wiek und seine Vermögensverwaltung W&M Wealth Managers. Aufgelegt wird der Fonds von der Hansainvest Luxemburg; die Vertriebszulassung für Deutschland wird in Kürze erwartet.

Das Portfolio-Management hat viele Freiheiten. Die Manager können bis zu je 100 Prozent des verwalteten Geldes in Aktien, Anleihen und Devisen sowie entsprechende Fonds investieren. Ebenfalls möglich sind Anlagen in Immobilienfonds und Termingeschäften sowie eine 100-prozentige Cash-Quote. Die Anlageentscheidungen werden mit Hilfe eines computergestützten Trendfolgemodells getroffen.

Der Fokus des Fonds liegt vor allem auf Aktien, wobei China, Japan und Indien mit bis zu je 15 Prozent am höchsten gewichtet sein sollen. Auf Hong Kong, Indonesien, Malaysia, Singapur, Südkorea, Taiwan sollen bis zu je zehn Prozent entfallen, auf Thailand, die Philippinen und Vietnam bis zu je 5 Prozent.

Der Fonds wird in den Anteilsklassen Euro (ISIN: LU0541625298) und US-Dollar (ISIN: LU0541625454) aufgelegt.

Mehr zum Thema
Asien-Experte Ekkehard Wiek kooperiert mit Sand und Schott