Neuer Deutschlandchef : Von Goldman Sachs zu Robeco

Ab Januar 2008 ist Ingo Ahrens neuer Geschäftsführer von Robeco Deutschland. Er folgt Frank Alexander de Boer, der das Unternehmen verlässt, um den Vorstandsvorsitz von Cash Life zu übernehmen. Der Niederländer De Boer war seit 2002 für Robeco tätig.

Ingo Ahrens kommt von Goldman Sachs. Dort leitete er seit 2001 den Vertrieb für Publikumsfonds und alternative Anlagestrategien in Deutschland und Österreich. Weitere Stationen seiner Karriere sind die DZ-Bank und Hamburgische Landesbank.

Er wird künftig direkt an Frank Kusse, Vorstand für das internationale Geschäft bei Robeco, berichten. Deutschland sei ein Wachstumsmarkt, so Ahrens. Robeco plant nach eigenen Angaben, das Deutschland-Geschäft in den kommenden Jahren weiter auszubauen.

Mehr zum Thema