Suche
Lesedauer: 1 Minute

Neuer Fonds in der Mache Nixdorf und Greiff arbeiten zusammen

Hans-Jürgen Dannheisig, Mitglied des Vorstandes von Nixdorf Kapital (links), und Greiff-Chef Volker Schilling
Hans-Jürgen Dannheisig, Mitglied des Vorstandes von Nixdorf Kapital (links), und Greiff-Chef Volker Schilling | Foto: Nixdorf Kapital, Robert Schlossnickel

Die Vermögensverwalter Nixdorf Kapital und Greiff Capital Management arbeiten künftig zusammen. Die erste Frucht daraus ist ein Aktienfonds für europäische kleine und mittelgroße Nebenwerte mit dem Namen Nixdorf Impact D.A.CH. Wobei die Abkürzung für die deutschsprachigen Länder Deutschland, Österreich und Schweiz steht.

Die Investitionsphilosophie soll auf den Werten der mittelständischen Unternehmerfamilie Nixdorf basieren, zu denen Weitsicht („Visionarität“), Wertschöpfung, Verantwortung und gesellschaftliches Wohlergehen gehören. Das alles wiederum gepaart mit Aktienauswahl nach Qualitätskriterien und Streuung über die unterschiedlichen Branchen soll einen Aktienfonds mit Social Impact ergeben. Später sollen weitere, ebenfalls nachhaltige Investmentfonds folgen.

Hans-Jürgen Dannheisig, Mitglied des Vorstandes von Nixdorf Kapital, sagt: „Wir sind der festen Überzeugung, dass Anleger von einer Kombination aus Kapitalmarktwissen und der langfristigen Denkweise des Mittelstandes profitieren. Unsere Philosophie basiert deswegen auf der unternehmerischen Regel: Man muss nicht jedes Geschäft machen, nur, weil man es kann.“

Mehr zum Thema
EdelmetalleSilber ist Gold wert für die Industrie – und damit auch für Anleger
Forderungen des DDVAufsicht muss Wettbewerbsfähigkeit des Finanzmarkts sichern
ANZEIGE
Investieren gegen die KlimakriseDer grüne Wandel steht noch ganz am Anfang