Aktualisiert am 28.04.2014 - 11:45 UhrLesedauer: 3 Minuten

Neuer Fonds von AXA IM AXA WF Global Income Generation als Antwort auf die ‚Suche nach Einkommen‘

Der Fonds investiert in eine breit diversifizierte Mischung verschiedener Anlageklassen. (Foto: Fotolia)
Der Fonds investiert in eine breit diversifizierte Mischung verschiedener Anlageklassen. (Foto: Fotolia)
Der Multi-Asset-Fonds stellt ein Gleichgewicht zwischen hohen laufenden Einkünften und langfristigem Kapitalwachstum her.

Die Portfolio-Zusammensetzung des AXA WF Global Income Generation verbindet eine konsequente Bottom-up-Strategie mit dem „3D-Ansatz“ von AXA IM – Diversifikation, dynamische Asset-Allokation und Risikobegrenzung. Die Bottom-up-Strategie garantiert die Qualität der Anlage. Der Fokus liegt dabei auf der finanziellen Stabilität der Emittenten – und weniger auf der Beurteilung anhand von Bewertungskennzahlen.

Der 3D-Ansatz kombiniert eine breite Diversifikation der Anlageklassen und der zugrunde liegenden Wertpapiere mit einem proaktiven und flexiblen Ansatz zur Asset-Allokation und Begrenzung des Verlustrisikos. Auf diese Weise kann der Fonds schnell auf sich verändernde Marktbedingungen reagieren. Während des gesamten Investitionsprozesses stellt aktives Risikomanagement sicher, dass Verlustrisiken fortlaufend überwacht werden.

Serge Pizem, Global Head of Multi-Asset Investments von AXA IM, dazu: „Die Zinssätze befinden sich auf historischen Tiefstständen und die Erträge von traditionellen Anlagen können nicht mit der Inflationsrate mithalten – geschweige denn sie übertreffen. Daher sollten Anleger nun über klassische Investmentstrategien hinausgehen. Diese ‚Suche nach Einkommen‘ ist deshalb besonders relevant, weil immer mehr Menschen angesichts steigender Lebenserwartungen vor der Herausforderung stehen, ihren Lebensstandard über einen langen Zeitraum im Ruhestand aufrechtzuerhalten.“

Kapitalanlagen mit hohen laufenden Einkünften seien häufig zyklischer und volatiler Natur und erreichten hohes Einkommen nur auf Kosten von Qualität und Wachstum des Vermögens. „Der AXA WF Global Income Generation soll für einen regelmäßigen Ertrag sorgen, indem ein Gleichgewicht hergestellt wird zwischen Anlagen mit hohen laufenden Einkünften und wachstumsorientierten Kapitalanlagen, die als Inflationspuffer dienen. Ziel unserer Wertpapierauswahl und unseres 3D-Ansatzes ist es, langfristig Erlöse zu generieren und die Auswirkungen von Marktschwankungen auf das Portfolio zu begrenzen“, so Pizem.

Breit diversifizierte Mischung verschiedener Anlageklassen

Der Fonds investiert in eine breit diversifizierte Mischung verschiedener Anlageklassen. Im Anleihebereich sind das zum Beispiel globale Investmentgrade-Unternehmensanleihen, Investmentgrade-Unternehmensanleihen aus der Eurozone, globale High-Yield-Anleihen, kurz laufende globale Schwellenländeranleihen und globale inflationsindexierte Anleihen. Bei Aktien gehören globale Titel aus Schwellenländern, dem Healthcare-Sektor, dem Rohstoff-Sektor sowie Papiere mit hoher Dividendenrendite aus den Industrieländern zu den Schwerpunkten. Darüber hinaus investiert der Fonds global diversifiziert in Immobilien und andere Anlageklassen.

Der AXA WF Global Income Generation wird von Anne Gagliardini gemanagt, die zu AXA IMs Flexible Balanced Team gehört. Somit profitiert der Fonds von vier Senior Portfolio Managern sowie den umfangreichen gemeinsamen Ressourcen der AXA IM Multi-Asset Investments, Fixed Income, Equity, Research und Investment Strategy Teams.

Der AXA WF Global Income Generation ist ein in Luxemburg ansässiger SICAV-Fonds. Es gibt Anteilsklassen für private und institutionelle Anleger. AXA IM plant, den Fonds in weiteren europäischen Ländern registrieren zu lassen.
Mehr zum Thema