Egbert Sauer, Fondsmanager

Egbert Sauer, Fondsmanager

Neuer Fonds von Lupus Alpha kombiniert aktive und passive Strategie

//

„Wir haben unser Durationskonzept erweitert, um das Renditepotential von Corporate Bonds zu nutzen und gleichzeitig auch bei Kursverlusten am Rentenmarkt positive Renditen erzielen zu können“, erklärt Ralf Lochmüller, Sprecher der Partner von Lupus Alpha. Der neue Fonds verfolgt einen Absolute Return-Ansatz. Dabei kombiniert er das passive Corporate Bond Portfolio mit einer aktiven Long-Short-Durationsstrategie. Mit der Durationsstrategie sichert das Fondsmanagement die Anleger gegen Zinsänderungsrisiken ab. Durch den Absolute Return-Ansatz kann der Fonds sowohl von steigenden als auch von fallenden Marktzinsen profitieren. Grundlage für die Durationssteuerung ist ein Trendfolgesystem auf den Bund-Future. Als Basiswert dient der über 1.000 Anleihen guter bis sehr guter Schuldner (Investment Grade) umfassender I-Boxx Euro Corporates Index, der von State Street Global Advisors passiv nachgebildet wurde. Der Fonds wird von Egbert Sauer, Partner und Renten-Chef von Lupus Alpha gemanagt. Sauer ist ebenfalls für das Management des im April 2008 aufgelegten Lupus Alpha LS Duration Invest (WKN A0M994) verantwortlich. Dieser Fonds konnte seit Auflegung bislang eine Performance von 5,9 Prozent jährlich bei einer Volatilität von 2,9 Prozent erzielen. Der Ausgabeaufschlag beträgt maximal 4 Prozent, die jährliche Verwaltungsgebühr 0,75 Prozent.

Mehr zum Thema
Lupus Alpha zieht an den Rentenmarkt Weiterer Manager verlässt Lupus Alpha