Gerhard Rosenbauer

Gerhard Rosenbauer

Neuer Hochzinsfonds mit Kurzläufern

Die Fondsgesellschaft Frankfurt-Trust Invest Luxemburg hat einen neuen Rentenfonds aufgelegt, der nun für den öffentlichen Vertrieb in Deutschland zugelassen ist. Initiator und Berater ist Gerhard Rosenbauer von der in Tegernsee/München ansässigen Vermögensverwaltung Capital-Forum. Rosenbauer war unter anderem Fondsmanager und Geschäftsführer bei der Fondsgesellschaft Meag.

Der neu aufgelegte Euro Renten HY (WKN: A1C5AX) enthält überwiegend hochverzinsliche Euro-Anleihen mit kürzeren Laufzeiten. Das Ausfallrisiko will Rosenbauer durch qualitative Analyse der Emittenten so gering wie möglich halten. Die durchschnittliche Duration der Anleihen von maximal drei Jahren soll das Risiko steigender Zinsen eindämmen.

Eine Besonderheit des Portfolios ist der Nachhaltigkeitsansatz. Die Emittenten sollen neben ökonomischen auch ökologische und soziale Aspekte bei der Unternehmensführung berücksichtigen. Unterstützung bekommt das Fondsmanagement von der auf quantitative Nachhaltigkeitstools spezialisierten Firma Software-systems.at aus Österreich.

Der Ausgabeaufschlag beträgt maximal 3 Prozent; die Verwaltungsvergütung liegt bei 1,50 Prozent pro Jahr zuzüglich Performance-Prämie.

Mehr zum Thema
Zwei Neuzugänge bei Frankfurt-Trust Manfred Schlumberger: „Vola schützt vor Langeweile“ Neuer Vertriebsmann für Frankfurt-Trust