Themen
TopThemen
Fonds
Fondsanalyse
Mediathek
Märkte
Finanzberatung
Versicherungen
Boulevard
Experten
Denker der Wirtschaft
Krypto
Services
Academy Newsletter Veranstaltungskalender Finanz-Charts Globale Märkte Krypto-Kurse (in Echtzeit) Währungen (in Echtzeit)
Quelle. Klaus Stricker/Pixelio.de

Quelle. Klaus Stricker/Pixelio.de

Neuer Infrastrukturfonds: Berlin Atlantic Capital setzt auf Mobilfunkmasten

//
Das Portfolio des 7,25 Millionen Euro schweren reinen Eigenkapitalfonds BAC Infra Trust 8 besteht aus 14 US-amerikanischen Mobilfunkmasten, für die bereits 20 Mietverträge mit Telekommunikationsfirmen wie AT&T, T-Mobile USA oder Verizon Wireless bestehen. Vertraglich vereinbarte Mietsteigerungen von rund 3 Prozent jährlich sorgen für einen Inflationsschutz der Einlage.

„Die US-Mobilfunkinfrastruktur hat einen enormen Ausbaubedarf“, sagt BAC-Geschäftsführer Oliver Schulz. Das Datentransfervolumen der Mobilfunknetze sei durch die von Smartphones wie Blackberry und iPhone bewirkte „mobile Revolution“ in den vergangenen Jahren explosionsartig gewachsen. Die Mobilfunkanbieter seien dadurch gezwungen, die Zahl ihrer Mobilfunkantennen massiv zu erhöhen.

Der BAC Infra Trust 8 plant für 2012 Rückflüsse in Höhe von 4,5 Prozent. Ab 2013 sollen diese auf mindestens 6 Prozent pro Jahr steigen. Zum Ende der achtjährigen Laufzeit am 30. Juni 2018 erwartet das Fondsmanagement Gesamtrückflüsse von 195,7 Prozent der Einlage vor Steuern.

Die Mindestanlagesumme beträgt 15.000 Euro zuzüglich fünf Prozent Agio. Bei Zeichnung bis zum 30. Juni 2010 erhalten Anleger einen Frühzeichnerbonus in Höhe von 6 Prozent jährlich.

Mehr zum Thema
Hannover Leasing: Zweiter Infrastruktur-Fonds
nach oben