Lesedauer: 1 Minute

Ab August Neuer Investmentchef Systematische Aktien bei AGI

Michael Heldmann
Tritt ab August als Investmentchef Systematische Aktien bei AGI an: Michael Heldmann | Foto: AGI

Allianz Global Investors bekommt einen neuen Investmentchef für den Bereich „Systematische Aktien“ (Systematic Equity). Ab August soll Michael Heldmann in die Position treten. Er übernimmt die Aufgaben der beiden Co-Investmentchefs Benedikt Henne und Klaus Teloeken, die im Verlauf des kommenden Jahres in den Ruhestand gehen werden. Berichten soll er an die globale Aktienchefin von AGI, Virginie Maisonneuve.

Heldmann ist bei AGI kein Neuling: Er ist bereits seit mehr als 14 Jahren Mitglied des Systematische-Aktien-Teams. Seit 2015 war er speziell für US-Aktien zuständig und wurde 2018 verantwortlicher Investmenchef für die hauseigenen „Best-Styles-US“-Strategien. In der Vergangenheit hatte Heldmann auch bereits für die „Best-Styles“-Strategien für Schwellenländer und europäische Aktien verantwortlich gezeichnet.

Bevor er zu AGI kam, hatte Heldmann im Genfer CERN-Kernforschungszentrum gearbeitet und im Bereich Teilchenphysik geforscht.

Der anstehende Wechsel im Management werde den Aktien-Investmentprozess von AGI nicht verändern, verspricht man bei der Fondsgesellschaft. Heldmann werde als zukünftiger Investmentchef auch weiter als Portfoliomanager tätig sein. Die US- Strategien wird er allerdings in die Verantwortung von Rohit Ramesh übergeben, der in dem Bereich bislang Vizechef war.   

Mehr zum Thema
Verwaltetes Fondsvermögen in EuropaUcits und AIFs knacken 20-Billionen-Euro-Marke
AktienmarktDas sind die erfolgreichsten Schweizer Spin-offs seit dem Jahr 2000
Im ersten Halbjahr 2021Das sind die Top-10-Aktien der Profi-Anleger