Armin Grabowski<br>Primus Asset Management

Armin Grabowski
Primus Asset Management

Neuer Long-Short-Fonds soll 12 Prozent bringen

//
Das Portfolio des Flexile Fund - Multi Asset darf Aktien und Anleihen sowie Rohstoffe und Derivate enthalten. Je nach Marktlage kann das Team um Grabowski die Anlageklassen unterschiedlich stark gewichten. „Den Schwerpunkt legen wir auf internationale Aktien und Rohstoffe“, sagt Grabowski. Das Zielportfolio umfasst wenige, ausgewählte Werte. „Wir setzen auf maximal fünf Branchen mit jeweils fünf Unternehmen oder Titeln. Im Schnitt enthält der Fonds also etwa 25 Werte.“ Die größten Positionen sind aktuell aus der Lebensmittelbranche Metro und Nestlé sowie die deutschen Autoproduzenten BMW und Volkswagen.

DER FONDS

DER FONDS aktuelle Ausgabe
Aktuelle Ausgabe

Interview: AGI-Manager über die weiteren Aussichten der Börse Bangkok

Crashtest: Die besten Fonds für globale Value-Aktien

>> kostenlos abonnieren

>> aktuelle Ausgabe (PDF)

Während die Auswahl der Werte anhand einer Fundamentalanalyse des Fondsmanagements erfolgt, kommen die Signale zum Ein- oder Ausstieg von einem technischen Trendfolge-System. „Umgesetzt und abgesichert wird die Strategie durch Futures und Optionen auf Rohstoffe, Renten, Währungen, Aktien, ETFs und Indizes“, erläutert Grabowski. „So können wir sowohl in steigenden als auch fallenden Märkten Gewinne realisieren.“

Ziel soll laut Grabowski eine strukturierte Vermögensverwaltung sein.

Mehr zum Thema
nach oben