Neuer Lyxor-ETF schnürt europäisches Aktienpaket

//
Nach erfolgreichem Start des Lyxor ETF SG Global Quality Income schießt Lyxor mit dem European Quality Income NTR (WKN: LYX0RD) einen neuen börsengehandelten Fonds (Exchange Traded Fund, ETF) nach. Wobei der neue ETF das Prinzip des globalen Fonds auf europäische Aktien überträgt.

„Quality Income“-Aktien sind dabei eine Reaktion auf die Unsicherheiten im makroökonomischen Umfeld Europas sowie an den Aktienmärkten allgemein. Der neue Fonds besteht aus europäischen Unternehmen mit einem Börsenwert von mindestens einer Milliarde Euro und einem durchschnittlichen täglichen Handelsvolumen von mindestens einer Million Euro. Wobei Finanzwerte ausgenommen sind. Die Aktienauswahl erfolgt dabei über drei Filter: Qualitätsbewertung anhand von Finanzkennzahlen, Bilanzrisikobewertung und der erwarteten Dividendenrendite.

Durch diese Filter gelangen mindestens 25 und höchstens 75 Aktien in den Index. Aktuell sind 52 Unternehmen enthalten.

Andrew Lapthorne, Stratege für Global Quantitative Research bei Société Générale, sieht in ebendieser Auswahl eine Investmentstrategie, die die Moden und Trends der Aktienmärkte erfolgreich überdauern soll. So erreichten diese Aktien in den vergangenen fünf Jahren eine deutliche Outperformance gegenüber dem Gesamtmarkt.

Die Managementgebühr (Total Expense Ratio, TER) der Fonds liegt bei 0,45 Prozent pro Jahr.

Mehr zum Thema
Führungswechsel bei Lyxor Asset Management Lyxor baut Renten-ETF-Angebot um Vola-Fonds von Lyxor