London: Fondsanbieter Old Mutual Global Investors tritt künftig als Merian Global Investors auf. | © Pexels Foto: Pexels

Neuer Name

Old Mutual Global Investors wird Merian Global Investors

Der in London ansässige Asset Manager Old Mutual Global Investors (OMGI) führt seine Geschäfte nach eigenen Angaben ab Herbst 2018 als Merian Global Investors weiter. Bis dahin bleibt der Name Old Mutual Global Investors erhalten.

Die Umbenennung erfolgt nach Unternehmensangaben im Rahmen eines Management Buyouts. Die Mehrheit der Stimmrechte liegt demnach nun bei den OMGI-Managern Richard Buxton, Ian Heslop, Amadeo Alentorn, Mike Servent, Dan Nickols und Richard Watts sowie weiteren Führungskräften. Der verbleibende Anteil liegt bei TA Associates.

Der neue Name soll sich auf die im Jahr 1647 in Frankfurt geborene Naturforscherin und Künstlerin Maria Sibylla Merian beziehen. Als Pionierin und Universalgelehrte verkörpert Merian laut OMGI-CEO Richard Buxton die Anlagephilosophie von OMGI. Die Investment-Teams sollen in der Lage sein, ohne zentrale Vorgaben ihre Strategien zu verfolgen.

 

Mehr zum Thema
Oldtimer-Besitzer der Investmentbranche„Fing mit 10 an zu sparen“AGI-Experte Hans-Jörg Naumer5 Wünsche zum Dax-JubiläumAllianz viermal größer als TalanxDas sind die 25 größten Versicherer Deutschlands