Neuer US-Aktienfonds für deutsche Anleger

Der Threadneedle (Lux) US Contrarian Core Equities Fonds (WKN: A1JMUA) ist nun auch in Deutschland und Österreich zugelassen. Der Fonds setzt auf den amerikanischen Aktienmarkt. Aufgelegt wurde der Fonds von dem globalen Vermögensverwalter Threadneedle, dessen Schwesterunternehmen Columbia Management mit Guy W. Pope auch den Fondsmanager stellt. Seit seiner Auflegung im Oktober 2011 erwirtschaftete der Fonds einen Nettogewinn von 42 Prozent.

Der Threadneedle (Lux) US Contrarian Core Equities Fund wird mit dem gleichen Ansatz verwaltet wie der Columbia Management Contrarian Core Fund, der etwa drei Milliarden Dollar groß ist. Das Management versucht dividendenstarke Wachstumsaktien aufzuspüren, die in der Gunst der Anleger gesunken sind. Es investiert in große US-Unternehmen oder Unternehmen, die einen Großteil ihres Geschäftes in den Vereinigten Staaten machen.

Guy W. Pope identifiziert zunächst Aktien, die sich im unteren Drittel ihrer Preisspanne der vergangenen 52 Wochen befinden. Anschließend unterzieht er diese Aktien einer fundamentalen Prüfung. Dabei kann Pope auf die Ressourcen des Aktienanalyse-Teams bei Columbia Management zurückgreifen. Anschließend stellt er aus unterbewerteten Titeln das Portfolio zusammen.

Mehr zum Thema
Die Favoriten der Top-Vermögensverwalter: ACM Select US Equity Umfrage: Investoren sehen Weltkonjunktur optimistisch Das Dollar-Mysterium