Suche
Lesedauer: 1 Minute

Insurtech Hub Munich Neuer Vorstand für Digital-Initiative deutscher Versicherer

Gebäude der Provinzial Rheinland in Düsseldorf-Wersten
Gebäude der Provinzial Rheinland in Düsseldorf-Wersten: Die gemeinnützige Innovationsplattform Insurtech Hub Munich (ITHM) hat ab sofort einen neuen Vorstand und ein weiteres Mitgliedsunternehmen aus der Assekuranz. | Foto: Provinzial Rheinland

Der Insurtech Hub Munich (ITHM) soll die deutsche Versicherungsbranche zukunftsfähig machen. Dazu werden branchenübergreifend Großunternehmen mit Start-ups sowie Investoren, Hochschulen und staatliche Stellen zusammengebracht. Leiten wird die gemeinnützige Innovationsplattform in der bayerischen Landeshauptstadt zukünftig ein neu zusammengestelltes Team an Vorstands- und Beiratsmitgliedern.

Mehr als 20 Versicherer vertreten

Neu im Vorstand des Insurtech Hub Munich sind ab sofort Kathrin Schwidder (Generali) und Klaus Driever (Allianz). Sie ergänzen das fünfköpfige Gremium, dem auch weiterhin Johannes Wagner (Versicherungskammer Bayern), Falk Löffler (Nürnberger Versicherung) und Tom Van den Brulle (Munich Re) angehören. Sie wurden jetzt von den Mitgliedern aktuell für weitere zwei Jahre wiedergewählt.

Sprecher des ITHM-Vorstands bleibt weiterhin Van den Brulle, der in dieser Rolle jetzt Jörg Richtsfeld (Allianz X) verabschiedete, der das Gremium verlassen hat. Neu in den Beirat des ITHM sind dagegen Carsten Reimund (Allianz) und Benedikt Kalteier (Generali). Zu den Mitgliedern des ITHM gehören mittlerweile mehr als 20 nationale und internationale Versicherer. Jüngster Neuzugang ist der kürzlich neu entstandene Provinzial Konzern, der zweitgrößte öffentliche Versicherer in Deutschland.