Neues ETF-Handelssystem entsteht

Mit Navesis-ETF startet eine neue vollelektronische Handelsplattform für börsennotierte Indexfonds. Sie ist ein Joint Venture zwischen dem global arbeitenden Interdealer-Broker Tradition und der Investmentbank Nomura.

Navesis-ETF soll Transparenz und Effizienz erhöhen, Marktliquidität steigern und Kosten senken. Über die Plattform können Marktteilnehmer wie etwa institutionelle Händler, Sell-Side-Banken und Market-Maker fortlaufenden und Auktionshandel betreiben. Dabei können sie über Anlageklassen hinweg direkt die Nettoinventarwerte (Net Asset Values, NAVs) im ETF-Primärmarkt vergleichen.

Damit entsteht ein Handelsplatz, der den bisherigen Creation/Redemption-Prozess ersetzen soll, so dass Marktteilnehmer ETFs auf NAV-Basis in Echtzeit, transparent und zu wettbewerbsfähigen Kursen handeln können.

Mehr zum Thema
PrivatkundenAmundi stellt Vertrieb um Value, Growth und so weiterWie sich mittels Anlagestilen Aktienrisiken senken lassen Von Vaneck zu IconicETF-Vertriebsmann geht zu Krypto-Fondsanbieter