Neues Nahost-Zertifikat der Deutschen Bank

Die Deutsche Bank bietet mit dem Middle East Infrastructure Top Select (WKN: DB3 MEJ) ein Zertifikat mit Investitionsschwerpunkt Infrastruktur im Nahen Osten und Nordafrika an. Es ist an die Wertentwicklung eines Korbs gebunden, in dem Aktien und Global Depository Receipts – Abbildungen von Aktien, die ausländischen Investoren nicht zugänglich sind – von elf Bau- und Immobilienunternehmen aus Dubai, Abu Dhabi, Katar und Bahrain enthalten sind.

Die Aktien der Unternehmen Deyaar Development und Emaar Propertíes aus Dubai sind mit jeweils 15 Prozent am höchsten gewichtet. Alle anderen Aktien umfassen 5 bis 10 Prozent des Korbs. Die Zusammensetzung des Korbs kann jederzeit verändert und an die Marktsituation der Region angepasst werden. Das Zertifikat ist nicht währungsgeschützt.