Lesedauer: 1 Minute

Neues Personal UBS holt Infrastruktur-Spezialisten

Neu bei der UBS: Infrastrukturspezialist Stefan Rose.
Neu bei der UBS: Infrastrukturspezialist Stefan Rose. | Foto: UBS AM

Die Fondsgesellschaft UBS Asset Management (UBS AM) stellt für ihr Immobilien- und Privatkundengeschäft (REPM/Real Estate & Private Markets) Stefan Rose als Portfoliomanager ins Team für Infrastruktur-Kredite ein. Anlageschwerpunkte sind Aktien und Anleihen. Das Team besteht aus über 30 Fachleuten in fünf Büros weltweit.

Rose hat über 17 Jahre Erfahrung in der Finanzierung von paneuropäischen Infrastrukturprojekten. Mit Sitz in London soll er dafür verantwortlich sein, Investitionen in ganz Europa zu erstellen, zu analysieren, zu prüfen und letztendlich auch umzusetzen. Er wird sich zunächst um die verbleibenden Verpflichtungen der REPM-Plattform Archmore Infrastructure Debt kümmern. Er berichtet an Tommaso Albanese, den Leiter für Infrastruktur.

Zuvor arbeitete Rose bei Edmond de Rothschild, wo er ebenfalls im Team für Infrastrukturfinanzierung arbeitete. Davor war er bei der Mizuho Bank angestellt.

Tipps der Redaktion
Mit flexiblen Strategien zum ErfolgEin Ansatz, zwei Lösungen bei UBS-Fonds
ANZEIGE
Ausblick 2018UBS Asset Management: Was Anleger 2018 wissen sollten
Ausblick für 2018„Chinesische Aktien, indische Infrastruktur und US-Immobilien sind chancenreich“
Mehr zum Thema