Themen
TopThemen
Fonds
Fondsanalyse
Mediathek
Märkte
Finanzberatung
Versicherungen
Boulevard
Experten
Denker der Wirtschaft
Krypto
Services
Academy Newsletter Veranstaltungskalender Finanz-Charts Globale Märkte Krypto-Kurse (in Echtzeit) Währungen (in Echtzeit)
Solarkraftwerk Ouarzazate in Marokko (Symbolbild): Erneuerbare Energien sind ein wichtiger Teil nachhaltiger Investments. | © Getty Images Foto: Getty Images

Neues von JP Morgan AM

Nachhaltiger Schwellenländerfonds im Anmarsch

Die Fondsgesellschaft JP Morgan Asset Management (JPAM) erweitert ihre Produktpalette um den JP Morgan Emerging Markets Sustainable Equity (ISIN: LU2051469034), einen Aktienfonds mit nachhaltigem Ansatz.

Fondsmanager sind Amit Mehta und John Citron, die im globalen Schwellenländer-Team von JPAM in London arbeiten, das wiederum Teil der Emerging-Markets-and-Asia-Pacific-Gruppe (EMAP) ist. Für den neuen Fonds arbeiten die Manager mit einem Team von rund 40 Aktienanalysten und einem spezialisierten Team für nachhaltige Anlagen zusammen.

Die Schwellenländeraktien werden nach zwei Kriterien gefiltert. Im ersten Schritt fallen Unternehmen aus bestimmten Branchen heraus – beispielsweise Waffen, Tabak, fossile Brennstoffe, Glücksspiel und Pornografie. Ebenso tabu sind Verstöße gegen die Prinzipien des UN Global Compact.

Im nächsten Schritt werden Unternehmen ausgeschlossen, die nicht den hauseigenen Ansprüchen genügen – das Risikoprofil umfasst 98 Fragen, von denen sich drei Viertel auf ESG-Kriterien mit Schwerpunkt auf Unternehmensleitung beziehen. Aus den übrigbleibenden Unternehmen suchen die Fondsmanager jene mit den höchsten Nachhaltigkeitswerten und die besten in ihrer Branche (Best-in-Class).

Mehr zum Thema
Vollfefe-Index
JP Morgan will Zinsschwankungen nach Trump-Tweets messen
In Hartwährungen
Neuer Fonds für kurzlaufende Schwellenländeranleihen
Neue Struktur
JP Morgan AM bündelt Anlageteams
nach oben