Markus Taubert

Markus Taubert

Neuzugang bei Blackrock

Bereits im Januar verließ Markus Taubert die Berenberg Bank, um „neue berufliche Herausforderungen außerhalb der Berenberg Bank anzunehmen“, wie es damals hieß. Jetzt ist klar, worin die Herausforderung besteht: Taubert übernimmt am 1. August die Leitung des institutionellen Geschäfts von Blackrock in Deutschland und Österreich. Er tritt damit die Nachfolge von Steven Bayly an. Bayly möchte sich nach neun Jahren bei der amerikanischen Vermögensverwaltung neuen beruflichen Aufgaben zuwenden.

In seiner neuen Funktion berichtet Taubert an Dirk Klee, dem Länderchef von Blackrock Deutschland, Österreich und Osteuropa (EEGA) sowie an Leen Meijaard, dem Verantwortlichen für das Geschäft mit institutionellen Kunden in Kontinentaleuropa. Zeitgleich tritt Taubert der Leitung für die Region EEGA bei.

Von 2008 bis 2012 war Taubert Chef der Investmentabteilung des Private Wealth Managements bei der Berenberg Bank. Davor leitete er sechs Jahre lang die Kapitalanlagen der Pensionskasse von Wacker Chemie. Seine Karriere startete Taubert bei der Norddeutschen Landesbank in Hannover.

Mehr zum Thema
Fondsmanager Naggl: Blackrock treibt die Aktienkurse Blackrock mit neuem Absolute Return Rentenfonds Blackrock Sovereign Risk Index: Indien und Spanien rutschen ab