Redaktion
TopThemen
Fonds
Fondsvergleich Märkte Finanzberatung
Versicherungen
Boulevard
Experten
Denker der Wirtschaft
Krypto
Services
Academy Newsletter

Themen-Experte
Neue Perspektiven

Themen-Experte
Neue Perspektiven

Labor im Bethesda in den USA: Der New Perpective Fund von Capital Group erzielte im ersten Quartal ordentliche Ergebnisse aus Biotech-Investitionen. | © Getty Images

New Perspective Fund Capital Group investiert verstärkt in Gesundheitsaktien

Die Gesundheitsbranche ist ein schwieriges Terrain für Investoren. In den vergangenen Jahren kontrollierten Politiker verstärkt die Aktivitäten von Pharmaunternehmen. Der Druck auf Arzneimittelpreise nahm zu. Im New Perspective Fund (ISIN: LU1295551573) von Capital Group spielten Aktien von Gesundheitsunternehmen lange eine untergeordnete Rolle.

Seit Beginn des Jahres 2018 hat Capital Group das Engagement jedoch in einigen Subbereichen des Gesundheitssektors wieder ausgebaut. Inzwischen beläuft sich der Portfolioanteil im New Perspective Fund sogar auf über 10 Prozent. Den Schwerpunkt legt das Fondsmanagement auf Biotech-Unternehmen, Hersteller von Gesundheitsgeräten und ausgewählte Pharmaunternehmen. Die nachfolgende Grafik gibt einen Überblick über den Anteil von Gesundheitsaktien im New Perspective Fund in den Jahren 2003 bis 2018:

Selektivität bei der Auswahl von Aktien

Aktien großer Pharmaunternehmen sind angeblich aufgrund ihrer stabilen Cashflows weniger volatil als Wertpapiere kleiner Firmen. Das Management des New Perspective Fund investiert dennoch in kleine Gesundheitsunternehmen. Zum Investitionsuniversum zählt unter anderem der Pharmakonzern Astra Zeneca, der im Jahr 1999 aus der schwedischen Astra AB und der britischen Zeneca PLC entstand. Das Unternehmen verfügt über Schlüsselprodukte in den Bereichen Herz-Kreislauf, Onkologie und Beatmung. Die Geschäftsaktivität verlagerte sich in den vergangenen Jahren weg von der Grund- hin zur Spezialversorgung. Astra Zeneca vertreibt Produkte in entwickelten Märkten, aber auch China spielt eine wichtige Rolle in der Geschäftsstrategie. Das gleicht den Druck auf die Medikamentenpreise in den USA aus. Die nachfolgende Grafik illustriert die Kursentwicklung der Astra-Zeneca-Aktie und die Gewichtung im New Perspective Fund:

Fokus auf forschungsorientierte Unternehmen

In der Biotech-Industrie ist das Anlagerisiko besonders hoch, insbesondere bei kleinen Forschungsunternehmen, die auf den Erfolg neuer Arzneimittel angewiesen sind. Das Management des New Perspective Fund investiert deshalb breit in verschiedene Bereiche des Sektors, unter anderem in die US-Pharmaunternehmen Incyte und Ultragenyx und den Technologiekonzern Biogen.

Ultragenyx entwickelt Medikamente zur Behandlung seltener genetischer Erkrankungen. In diesem Jahr ist der Umsatz des Unternehmens aufgrund erfolgreicher klinischer Studien bereits stark gestiegen. Biogen konzentriert sich auf die Behandlung neurodegenerativer Erkrankungen wie Parkinson, Alzheimer und Huntington. Das Unternehmen weist auch bereits Erfolge bei der Behandlung Multipler Sklerose auf. Zu Jahresbeginn testete Biogen einen Antikörper namens Aducanumab für frühe Alzheimer-Stadien, woraufhin der Aktienkurs erwartungsgemäß sank. Capital Group ist dennoch von der Produktpalette des Unternehmens überzeugt und bleibt investiert.

nach oben