Niall Quinn

Pictet mit neuem Leiter für das institutionelle Geschäft

//
Personelle Neuaufstellung im institutionellen Geschäft beim Schweizer Vermögensverwalter Pictet Asset Management: Neuer globaler Leiter (ex Japan) wird Niall Quinn. Ab Ende Februar tritt Quinn die Nachfolge von Christoph Lanter an, der nach 17 Jahren bei Pictet in den Ruhestand geht.

Quinn blickt zurück auf eine 20-jährige Berufserfahrung mit institutionellen Kunden. Er wechselt zu Pictet von seinem früheren Arbeitgeber Eaton Vance Management International, wo er für die Entwicklung des globalen Geschäfts außerhalb Nordamerikas zuständig war. Auch hier war Quinn auf das institutionelle Geschäft spezialisiert.

Mehr zum Thema