Noch mehr Pleiten bei Hedge-Fonds in Sicht

//
Die Kreditmarktkrise im Spätsommer dieses Jahres wird bei Hedge-Fonds-Gesellschaften tiefe Wunden hinterlassen. Das sagte Peter Clarke, Firmenchef der weltgrößten börsennotierten Hedge-Fonds-Gesellschaft Man Group, gegenüber der britischen Tageszeitung „Financial Times“. Demnach gebe es neben den spektakulären Pleiten großer Hedge-Fonds noch viele weitere Fonds, die „still austrocknen“ würden.

Mehr als jeder zehnte Hedge-Fonds werde in diesem Jahr vom Markt verschwinden, erwartet Clarke. In den vergangenen Jahren seien es nur etwa halb so viele gewesen. Von den neu aufgelegten Hedge-Fonds werde sogar jeder Dritte scheitern. Sie leiden besonders stark unter den erschwerten Bedingungen für die Aufnahme von Krediten, mit denen sie ihre spekulativen Geschäfte teilweise finanzieren.

nach oben