Lesedauer: 2 Minuten

Nordea Global Stable Equity Fund Dieser Fondsmanager glaubt nicht an Hype um Unternehmensgewinne

Seite 2 / 2

Langfristig bessere Erträge

Naess und Vorm investieren in Titel mit den stabilsten Gewinnen und meiden teure Aktien. Mit dieser Strategie erzielten sie 2016 mit ihrem Global Stable Equity Fund einen Ertrag von 11 Prozent. In den vergangenen fünf Jahren brachte es der Fonds auf einen Ertrag von durchschnittlich 16 Prozent, womit er 96 Prozent vergleichbarer Portfolios schlug.

In diesem Jahr hat der Fonds seine Position bei Ebay ausgebaut. Im vergangenen Jahr gab es die größten Erhöhungen bei Walgreens Boots Alliance, Walt Disney, Verizon Communications und Apple. „Es ist immer besser, stabile Aktien zu haben“, sagt Naess. „Langfristig bekommt man bessere Erträge.“

„Gute Unternehmen werden auch weiterhin gut sein“, ist sich Naess sicher. „Zyklischere Firmen haben die Tendenz, gelegentlich zu stolpern.“ Demnach könnten Investoren nicht nur die künftigen Unternehmensgewinne zu hoch einschätzen, sondern auch potenziellen Risiken „zu wenig Gewicht beimessen“.

Als Beispiel nennt er potenzielle Handelskonflikte: „Es ist immer noch Risiko mit dem neuen US-Präsidenten Donald Trump verbunden, auch wenn der Markt dem sehr positiv begegnet“, sagt er. „Das Risiko ist jetzt größer als zuvor. Die Ergebnisspanne mit Trump ist weiter.“

Tipps der Redaktion
Foto: Peter E. Huber: „Ohne Vola keine Cola!
Marktausblick US-AktienPeter E. Huber: „Ohne Vola keine Cola!“
Foto: Osteuropa-Aktien“ war 2016 erfolgreichste Fondsstrategie
BVI-Wertentwicklungsstatistik„Osteuropa-Aktien“ war 2016 erfolgreichste Fondsstrategie
Foto: Europa-Aktienfonds: „Trendwende bietet Einstiegsmöglichkeiten
Grafik des TagesEuropa-Aktienfonds: „Trendwende bietet Einstiegsmöglichkeiten“
Mehr zum Thema