Dan Sauer, Vertriebschef von Nordea in Deutschland: „Wir decken alle maßgeblichen Asset-Klassen ab.“ | © Nordea AM Foto: Nordea AM

Dan Sauer im Interview

„Nachhaltigkeit wird normal, der Rest wird die Nische“

DAS INVESTMENT: Wofür steht Nordea?

Dan Sauer: In Skandinavien steht Nordea für einen der größten Anbieter von Finanzdienstleistungen. In Deutschland hingegen sind wir Drittfondsanbieter. Dabei stehen wir für Beständigkeit und aktives Management. Was die Zukunft angeht, setzen wir auf Nachhaltigkeit, also ESG, weil wir das als nordisches Haus glaubhaft umsetzen und vermitteln können. Einerseits im Unternehmen selbst, andererseits aber auch in den Stars-Produkten und unserem Klima-Fonds.

Sollten Sie dann nicht ESG in die Fondsnamen schreiben?

Sauer: Nein, denn wir halten es für die neue Normalität, und die muss man nicht extra draufschreiben. Der Global Stars Equity zum Beispiel soll sich mit allen anderen globalen Produkten messen und überzeugen. Das wird schon deshalb klappen, weil er bestimmte mit ESG verbundene Risiken ausklammert. ESG wird normal, der Rest wird die Nische.

Zu Beginn trat Nordea im Wesentlichen mit einem konservativen Aktienprodukt in Deutschland an. Heute ist die Fondspalette mit 75 Fonds ziemlich breit.

Sauer: Die ersten Schritte im Drittfondsgeschäft machten wir in Deutschland. Ein Meilenstein war die Verbreiterung des Boutiquenansatzes ab 2007, wobei aber unsere internen Boutiquen wie die Teams Multi Asset, European Covered Bond und Fundamental Equity für uns von elementarer Bedeutung blieben.

Ist die Nordea-Marke heute dort, wo sie hingehört?

Sauer: Wenn wir uns die Markenstärke von Drittfondsanbietern ansehen, liegen wir dort unter den Top 10. Wir sind stolz auf das Erreichte. Unser Ziel ist es, unsere Kunden nicht nur zufriedenzustellen, sondern zu begeistern. Insbesondere durch sie können wir uns verbessern. Dafür will ich mich auch gerne auf diesem Weg bei unseren Kunden bedanken.

Und Sie führen das worauf zurück?

Sauer: Der Service am Kunden stand für uns schon immer im Fokus. Das zahlt sich auf Dauer aus. Daneben ist sicherlich unsere Produktbreite und -qualität zu nennen. Wir decken alle maßgeblichen Asset-Klassen ab, wobei mehr als 30 unserer Fonds ein 4- oder 5-Sterne-Rating vom Fondsanalysehaus Morningstar haben.

Mehr zum Thema
Für striktere NachhaltigkeitRobeco schließt fossile Brennstoffe aus50 Jahre Milton Friedmans Shareholder-ValueUnternehmen tragen die soziale Verantwortung, ihre Gewinne zu steigernESG-StudieVersicherer sehen sich auf Kurs