Nürnberger: Risikolebensversicherungen jetzt fast um die Hälfte günstiger

Laut Statistischem Bundesamt lag die Lebenserwartung für die Geburtenjahrgänge 1949/1951 noch bei 68,5 Jahren für Frauen und 64,6 Jahren für Männer. Für die Jahrgänge 2006/2008 liegt sie für Frauen bei 82,4 und für Männer bei 77,2 Jahren.

Die Nürnberger unterscheidet zusätzlich bei den Tarifen jetzt auch danach, ob der Kunde Nichtraucher oder Raucher ist und welchen Beruf er hat. Damit ergeben sich insgesamt sechs Risikogruppen. Günstiger wird die Risikolebensversicherung deshalb insbesondere für nichtrauchende und kaufmännisch tätige Neukunden.

Ein Beispiel: Ein 35-jähriger Familienvater und Nichtraucher ist als kaufmännischer Angestellter zu mindestens 90 Prozent am Schreibtisch tätig, bezahlt für 20 Jahre Todesfallschutz in Höhe von 100.000 Euro pro Monat 12,13 Euro – 45 Prozent weniger als bisher.

Versicherungs-Newsletter

 Versicherungs-Newsletter aktuelle Ausgabe
Aktuelle Ausgabe

Wie die Lebensversicherer Kunden halten wollen

Junge GKV-Kunden wollen in die PKV

>> kostenlos abonnieren

>> aktuelle Ausgabe

Die neue Risiko-Lebensversicherung der Nürnberger gibt es mit konstanter und mit fallender Todesfallsumme. Zwei Personen können versichert werden und eine Kombination mit einer Berufsunfähigkeitsversicherung ist auch möglich.

Mehr zum Thema
Garantie trotz ZinstiefStuttgarter Leben stellt Riester-Vertrieb ein BranchenumfrageVersicherungsmakler wollen digital aufsteigen Shiva MeyerArag Kranken mit neuer Vorständin