Nürnberger startet neue BU-Police

Neu bei der Premium-SBU ist unter anderem, dass die bei mindestens sechs Monaten ununterbrochener Arbeitsunfähigkeit eine Leistung von 30 Prozent der versicherten BU-Rente zahlt. Das gilt für maximal 18 Monate.

Wird der Versicherte pflegebedürftig, erhält er zusätzlich eine Pflegerente in Höhe der BU-Rente. Die Leistung verdoppelt sich damit bis zum Ablauf der BU-Versicherung, da die Nürnberger bei Pflegebedürftigkeit annimmt, dass der Kunde auch berufsunfähig ist. Die Pflegerente gibt es lebenslang. Zum Ende des Vertrags hat der Kunde außerdem die Möglichkeit, eine Pflegerenten-Versicherung ohne Gesundheitsprüfung abzuschließen, wenn keine Pflegebedürftigkeit vorliegt.

Eine ereignisunabhängige Nachversicherungsgarantie innerhalb der ersten fünf Jahre und bis zum 36. Geburtstag rundet das Angebot ab.

Mehr zum Thema
Resilienz in KrisenzeitenFinanzbranche fühlt sich gut gewappnet VerbraucherumfrageCorona verändert Gesundheitsverhalten der Deutschen GDV-StudieGeld macht gesund und glücklich