Ein Häuschen im Grünen Foto: Pexels

DISQ-Studie

Nur ein Anbieter von Immobilienverrentungen „gut“

Der Service der auf Immobilienverrentung spezialisierten Anbieter fällt insgesamt befriedigend aus.  Das ergab eine Studie des Deutschen Instituts für Service-Qualität (DISQ), das den Service bei sieben Anbietern getestet hat.

Allerdings erhält lediglich der Testsieger – Die Gesellschaft für Immobilienverrentung DEGIV aus München – das Qualitätsurteil „gut“. Fünf Unternehmen leisten laut Studie einen befriedigenden Service. Ein Anbieter, nämlich Deutsche Leibrenten, kommt aufgrund ausbleibender Antworten auf E-Mail-Anfragen nicht über ein ausreichendes Gesamtergebnis hinaus.

Der Testsieger DEGIV punktet laut DISQ unter anderem mit dem besten Online-Service. Die Nutzer finden seinen Internetauftritt intuitiv bedienbar und optisch ansprechend. Der Informationswert sei zudem hoch und mit Features wie einem Vergleichsrechner und einem Ratgeber für Interessenten hebe sich das Unternehmen von den Mitbewerbern ab. „Zudem überzeugen die freundlichen und fachkundigen Mitarbeiter am Telefon mit einer aktiven Gesprächsführung und inhaltlich verständlichen Beratungen“, so die DISQ-Forscher.

Den zweiten Platz mit der Gesamtnote „befriedigend“ belegt die Münchner Immobilienverrentung. Dabei loben die Forscher vor allem den telefonischen Service des Unternehmens. „In den Gesprächen vermitteln die glaubwürdig auftretenden Berater gekonnt ihr Fachwissen“, so die Studienautoren. Zudem sei die E-Mail-Bearbeitung vergleichsweise zuverlässig; Interessenten erhielten oft kompetente und freundliche Auskünfte.

Auf Rang drei positioniert sich VMT Immofinanz, das ebenfalls auf die Gesamtnote „befriedigend“ kommt. Hier haben vor allem kurze Wartezeiten und gute Erreichbarkeit beim telefonischen Kontakt sowie der E-Mail-Service die Forscher überzeugt. „Die Mitarbeiter sorgen mit ihrer Beratung stets für eine einfache Lösung der Anliegen. Dank korrekter und strukturierter Antworten ist der Service per E-Mail im Anbietervergleich hier am besten.“

Über die Studie: Die Messung der Servicequalität erfolgte über jeweils fünf Beratungsgespräche am Telefon und je zehn E-Mail-Tests. Zudem führten die Forscher eine Analyse des Online-Service durch, die zehn Prüfungen der Internetauftritte sowie eine detaillierte Untersuchung jeder Website umfasste. Insgesamt flossen 182 Servicekontakte mit den Unternehmen in die Auswertung ein.

Mehr zum Thema
Policen-RankingDie meistgesuchten Versicherungen 2020 D&O-VersicherungVOV mit neuem Vertriebschef Altersvorsorge in DeutschlandNiedrigzins macht Rentenversicherung attraktiver