Themen
TopThemen
Fonds
Fondsanalyse
Mediathek
Märkte
Finanzberatung
Versicherungen
Boulevard
Experten
Denker der Wirtschaft
Krypto
Services
Academy Newsletter Veranstaltungskalender Finanz-Charts Globale Märkte Krypto-Kurse (in Echtzeit) Währungen (in Echtzeit)
Prinz Charles

Prinz Charles

Öko-Preis für Prinz Charles

//

350 Gäste waren in das Deutsche Historische Museum gekommen. „Ich kann Ihnen gar nicht sagen, wie gerührt ich bin, überhaupt als Träger dieses ersten Deutschen Nachhaltigkeitspreises in Betracht gezogen worden zu sein. Dass Sie meine Bemühungen in den letzten 30 Jahren, Umweltthemen ins allgemeine Bewusstsein zu bringen, dieser besonderen Würdigung für Wert erachten, schmeichelt mir sehr“, so Prinz Charles gestern Abend. Der ewige Prinz ist seit gut 40 Jahren selbsternannter Botschafter in Sachen Nachhaltigkeit und Umweltschutz. In seinem Londoner Amtssitz am St. James's Palace koordinieren er und seine Mitarbeiter rund zwanzig nationale und international angelegte Wohltätigkeitsorganisationen. Von dort aus wird der Regenwald gerettet, Bildung organisiert oder werden Klimaschutzprojekte vorangetrieben. So gibt beispielsweise die Stiftung Prince's Trust jungen Menschen ohne Schulabschluss eine zweite Chance. In Afghanistan lässt er Menschen alte Handwerkstechniken lernen. Bereits vor rund 30 Jahren hat sich Prinz Charles in Highgrove, seinem Landsitz in Gloucestershire, sein eigenes kleines Öko-Reich geschaffen, das inzwischen rund 140 Mitarbeiter zählt. Geheizt wird mit Holzspänen, angebaut wird nach dem Mondkalender. Von hier aus vertreibt er Bio-Marmeladen, Bio-Kekse und Bio-Schinken unter dem inzwischen landesweit bekannten Label "Duchy Original".

Mehr zum Thema
Adel verpflichten: Prince Charles sollte bei Madoff investieren
nach oben