LinkedIn DAS INVESTMENT
Suche
in KöpfeLesedauer: 3 Minuten

Mit sofortiger Wirkung Ökoworld-Aufsichtsrat wirft Alfred Platow raus

Alfred Platow
Alfred Platow: Der Aufsichtsrat hat Ökoworld-Gründer Alfred Platow abberufen. | Foto: Ökoworld

Der Aufsichtsrat der Fondsgesellschaft Ökoworld trennt sich von seinem Unternehmensgründer und Vorstandsvorsitzenden Alfred Platow – mit sofortiger Wirkung, wie die Gesellschaft mitteilt. Grund für die Entscheidung seien „unterschiedliche Vorstellungen über die künftige Unternehmensentwicklung“.

Der 76-jährige Platow hatte die auf umweltbewusste Geldanlage fokussierte Gesellschaft – zunächst noch unter einem anderen Namen – 1975 zusammen mit Klaus Odenthal gegründet. Platow gilt branchenweit als Investment-Urgestein und Vorreiter auf dem Gebiet der nachhaltigen Geldanlage. 

„Als Aufsichtsrat haben wir den notwendigen Generationenwechsel der Ökoworld AG, die zu den Pionieren der nachhaltigen Geldanlage in Deutschland zählt, bereits seit langem vorbereitet“, lässt sich Heinz J. Hockmann, Aufsichtsratschef von Ökoworld, zitieren. Der Wechsel sei „notwendig für eine erfolgreiche Zukunft und damit im Interesse der Idee hinter Ökoworld, der Kundinnen und Kunden, der Mitarbeitenden wie auch der Aktionärinnen und Aktionäre“.

Dank an Ex-Vorstandschef fällt kurz aus

Zum Abgang des langjährigen Vorstandschef Ökoworld äußert sich Hockmann lediglich knapp: „Alfred Platow hat das Unternehmen zusammen mit Klaus Odenthal in den 70er Jahren des vorherigen Jahrhunderts aufgebaut und zu einem der führenden und vielfach ausgezeichneten Anbieter nachhaltiger Anlagen in Deutschland ausgebaut. Hierfür gilt ihm unser Dank.“

1.200% Rendite in 20 Jahren?

Die besten ETFs und Fonds, aktuelle News und exklusive Personalien erhalten Sie in unserem Newsletter „DAS INVESTMENT Daily“. Kostenlos und direkt in Ihr Postfach.

Die neue Spitze von Ökoworld soll ein Dreiergestirn bilden: Torsten Müller soll zukünftig zusammen mit Katrin Hammerich und Andrea Machost die Leitung übernehmen. Alle drei gehörten dem Vorstand der Ökoworld AG bereits an, Müller seit 2018, Machost seit 2022 und Hammerich seit Jahresbeginn. Die Aufgaben Platows sollen unter den drei Vorstandsmitgliedern aufgeteilt werden, da Ökoworld „künftig im Team geführt“ werde, wie man bei dem Unternehmen betont. 

Zu den drei neuen Vorstandsmitgliedern, die Hockmann als „neue Generation ausgewiesener Expertinnen und Experten“ bezeichnet, kommentiert der Aufsichtsratschef: „Katrin Hammerich, Andrea Machost und Torsten Müller kennen Ökoworld, deren Werte und Geschäftsphilosophie seit vielen Jahren, und wir kennen sie. Dem neuen Vorstand wünsche ich weiterhin viel Erfolg in der Führung des Unternehmens, das in besonderer Weise für Haltung, Verantwortung und Professionalität in der Vermögensverwaltung steht.“

Neben dem Wechsel an der Spitze der Ökoworld AG soll es auch einen Wechsel im Verwaltungsrat der Luxemburger Kapitalverwaltungsgesellschaft des Unternehmens geben. Dort sollen neben Torsten Müller, der dem Gremium seit 2022 angehört, nun auch Andrea Machost und Alexander Funk in den Verwaltungsrat einziehen. 

Torsten Müller bekommt darüber hinaus noch weitere Aufgaben zugewiesen: Neben seinen bisherigen Tätigkeiten soll er nun auch für die Ressorts Nachhaltigkeitsresearch, Banken- & Vermittlervertrieb, Marketing & Presse sowie IT verantwortlich zeichnen, teilt Ökoworld mit. 

Wie hat Ihnen der Artikel gefallen?

Danke für Ihre Bewertung
Leser bewerteten diesen Artikel durchschnittlich mit 0 Sternen