Degi Europa Objektübersicht

Degi Europa Objektübersicht

Offene Immobilienfonds: Aberdeen zahlt die fünfte Runde

//
Die Kapitalanlagegesellschaft Aberdeen Asset Management wickelt seit Oktober 2010 schrittweise den hauseigenen offenen Immobilienfonds Degi Europa ab. Nun gibt es zum fünften Mal Geld für die Anleger.

Die Überweisung ist aber nicht sonderlich hoch. Gerade einmal 60 Cent bekommen Investoren pro Anteilsschein. Im Juli 2012 bekamen sie noch 1,55 Euro. Vor einem Jahr gab es sogar 3 Euro pro Anteil.

Immerhin: Der Großteil davon ist steuerfrei. Nur etwa ein Drittel muss versteuert werden. Die nächste Zahlrunde ist für den kommenden Juli vorgesehen. Ihre Höhe hängt davon ab, wie viele Immobilien Aberdeen verkaufen kann.

Der Degi Europa geriet wie einige andere offene Immobilienfonds durch die Krise in Schieflage. Investoren wollten ihr Geld möglichst schnell aus den Fonds abziehen, das Fondsmanagement konnte die Forderungen nicht bedienen. Der Immobilienmarkt war hierfür zu langsam.

Mehr zum Thema
Asiatische Immobilienaktien und REITs: Die alternativen DividendentitelHamburger One Group startet ImmobilienfondsFeri bewertet offene Immobilienfonds