Vermögensberater Ronny Alsleben

Vermögensberater Ronny Alsleben

Offene Immobilienfonds: Kauf oder Verkauf?

//
Derzeit sind 13 offene Immobilienfonds geschlossen. 24,4 Milliarden Euro sind eingefroren. Anleger können ihre Anteilsscheine an die Fondsgesellschaften nicht zurückgeben. Als Ausweg bleibt der Verkauf über die Börsen.

Der Notausgang ist teuer: Die Abschläge auf Anteilswerte liegen zwischen 11,4 Prozent und 41,5 Prozent. „Wer das Geld momentan nicht dringend benötigt, sollte Anteile lieber behalten“, rät Vermögensberater Ronny Alsleben von der Top Vermögen.

>>Vergrößern
  Des einen Leid ist des anderen Freud. So manch ein Schnäppchenjäger greift da zu. Auch beim Kauf rät Alsleben, „im Fall einer Auflösung des Fonds den Verkauf der Immobilien abzuwarten“. Zeit sollten Käufer also mitbringen.

Der Traum einer renditestarken, liquiden und risikoarmen Investition platzte bei einigen Fonds erstmals nach der Lehman-Pleite 2008. Zu viele Anleger gaben gleichzeitig Anteilsscheine zurück. Die Folge waren schnell erschöpfte Liquiditätsreserven bei Fonds wie dem Kanam Grundinvest (WKN: 679 180). Die Gesellschaft setzte im Oktober 2008 die Anteilsrücknahme aus. Stattdessen wurde der Fonds für acht Monate eingefroren. Von Juli 2009 bis Mai 2010 war er dann geöffnet, bevor er bis auf Weiteres wieder geschlossen wurde. Abwicklungsrisiko bleibt

Zwiespältig bleibt die Situation für alle Anleger. Denn ob einzelne Fonds nicht doch noch abgewickelt werden, bleibt offen. Beispiele dafür gibt es: Der Morgan Stanley P2 Value (A0F 6G9), der Kanam US-Grundinvest (679 181) und der Degi Europa (980 780) befinden sich bereits in der Abwicklung, der TMW Weltfonds (A0D J32) kam jüngst hinzu. Ungewiss ist, wie viel die Immobilien des Fonds am Markt wert sind. Im Fall einer Abwicklung bilden diese die Vermögensmasse, aus der Anleger ihr Geld zurückbekommen.
Empfehlungen der Vermögensverwalter:
Auch wenn die Zukunft einiger offener Immobilienfonds unklar ist, gibt es kaufenswerte Fonds.


>> Vergrößern

Mehr zum Thema
„Offene Immobilienfonds werden einen starken Vertrieb brauchen“ Vermögensverwalter über Immobilienfonds – Teil 8: „Aktuell kein sinnvolles Ertrags-Risiko-Profil in Sicht“ Vermögensverwalter über Immobilienfonds – Teil 7: „Anleger sollten verkaufen“