Christian Gruben, Geschäftsführer und Portfoliomanager von <br> der Vermögensverwaltung Neue Vermögen

Christian Gruben, Geschäftsführer und Portfoliomanager von
der Vermögensverwaltung Neue Vermögen

„Offene Immobilienfonds müssen sich neu aufstellen“

//
DAS INVESTMENT.com: Welchen Immobilienfonds können Sie heute nach den jüngsten Abwicklungen empfehlen? Erläutern Sie bitte.

Christian Gruben: Focus Nordic Cities: Sehr gute Immobilienqualität im Norden Europas. Diese Länder sind nicht von der Verschuldungskrise der Peripherieländer betroffen.

DAS INVESTMENT.com: Was raten sie Anlegern bei Fonds, die in der Abwicklung sind? Warten auf die Ausschüttungen oder Verkauf der Anteilsscheine an der Börse zu hohen Abschlägen?

Gruben: Anleger mit Kapitalbedarf müssen an der Börse verkaufen. Sie haben keine Wahl. Demnach stellt sich an der Börse ein Liquiditätsabschlag ein. Haben Anleger keinen Kapitalbedarf, dürfte es bei vielen Fonds sinnvoll sein nicht zu verkaufen und die Ausschüttungen abzuwarten.

DAS INVESTMENT.com: Sollen Anleger der Fonds SEB Immoinvest und CS Euroreal im Falle der Wiedereröffnung ihre Anteile sofort zurückgeben? Oder sind die Fonds dann wieder eine gute Kapitalanlage?

Gruben: Wir gehen davon aus, dass sowohl die SEB als auch die CS nur dann öffnen werden, wenn eine nachhaltige Öffnung auch möglich ist. Demnach sollte es aus heutiger Sicht nicht geboten sein, die Anteile an den entsprechenden Fonds zu veräußern.

DAS INVESTMENT.com: Gehen SEB und CS bei der Beschaffung der Liquidität durch Immobilienkäufe sinnvoll vor? Sehen sie einen Verkauf der „Filetstücke“ deren Immobilien-Portfolios?

Gruben: Sicherlich werden sowohl die CS als auch die SEB in den vergangenen Monaten nicht ihre schlechtesten Immobilien veräußert haben. Sie werden diejenigen Immobilien in den Vordergrund gerückt haben, die gerade „marktgängig“ sind.

DAS INVESTMENT.com: Macht ein Zukauf von SEB Immoinvest und CS Euroreal über die Börse vielleicht sogar Sinn? Zu welchen Abschlägen?

Gruben: Zu den aktuellen Kursen erscheint uns der CS Euroreal als attraktiv.

DAS INVESTMENT.com: Nach all den Querelen der Vergangenheit: Sehen sie den Markenkern des jederzeit verfügbaren Betongolds beschädigt?

Gruben: Ich denke kein Marktteilnehmer wird bestreiten, dass die Offenen Immobilienfonds massiv beschädigt wurden. Seit nunmehr drei Jahren kommt die Asset-Klasse nicht mehr aus den Schlagzeilen. Leider ist in den vergangenen Jahren auch vieles unreflektiert veröffentlicht worden. Die Branche muss sich unweigerlich neu aufstellen. Dies birgt natürlich eine Menge Chancen für neue Anbieter und neue Konzepte in der Nische.

Mehr zum Thema
SEB Immoinvest verkauft zwei Objekte in den Niederlanden SEB bereitet Wiedereröffnung ihres Immobilienfonds vor Björn Drescher über die Zukunft der offenen Immobilienfonds