Offene Immobilienfonds: Nächste Auszahlung beim Degi International

//
Die Fondsgesellschaft Aberdeen Immobilien löst ihren offenen Immobilienfonds Degi International (WKN: 800799) weiter auf. Anleger erhalten am 25. April 2013 pro Anteil 3,50 Euro. Insgesamt sind das 125,9 Millionen Euro, fast 10 Prozent des Nettofondsvermögens von rund 1,3 Milliarden Euro (Stand 31.12.2012).

Die ausgezahlten Beträge sind für private und betriebliche Anleger steuerfrei. 1,7071 Euro pro Anteil sind Erträge aus dem Geschäftsjahr 2012, die restlichen 1,7929 Euro kommen aus der Substanz.

Aberdeen verkaufte im Geschäftsjahr 2012 fünf Immobilien beziehungsweise Immobiliengesellschaften, eine weitere folgte im ersten Quartal des Geschäftsjahres 2013. Weitere Verkäufe sind geplant, im Oktober 2013 soll wieder Geld an die Anleger fließen. Der genaue Betrag hängt vom Verkaufserlös der noch vorhandenen Immobilien ab.

Seit November 2009 können Anleger aus dem Immobilienfonds kein Geld abziehen. Das vorhandene Bargeld reichte nicht aus, um alle Rückgabewünsche zu bedienen. Im Oktober 2011 beschloss Aberdeen Immobilien, den Fonds abzuwickeln. Finaler Termin soll der 15. Oktober 2014 sein.


Mehr zum Thema
Offene Immobilienfonds: Degi International wird aufgelöst