Themen
TopThemen
Fonds
Fondsanalyse
Mediathek
Märkte
Finanzberatung
Versicherungen
Boulevard
Experten
Denker der Wirtschaft
Krypto
Services
Academy Newsletter Veranstaltungskalender Finanz-Charts Globale Märkte Krypto-Kurse (in Echtzeit) Währungen (in Echtzeit)
Grafik: Drescher & Cie Immo Consult

Grafik: Drescher & Cie Immo Consult

Offene Immobilienfonds

So ist es um die Krisenfonds bestellt

//
Update in der Krise: Das Beratungsunternehmen Drescher & Cie Immo Consult untersuchte zum dritten Mal die Portfolioqualität der in Abwicklung befindlichen offenen Immobilienfonds. Auf Platz eins liegt der „TMW Weltfonds“. Er befindet sich fast gleichauf mit dem Vorjahres-Tabellenführer „Kanam Grundinvest“. Diese beiden Fonds haben die besten Immobilienportfolios.

Am Ende der Tabelle rangieren der „SEB Global Property Funds“, der „AXA Immosolutions“ sowie der „Degi Global Business“. Den Verkauf dieser Portfolios hält Drescher & Cie für schwierig.

Die Portfolio-Qualität steht im Kontext der bereits entstandenen Verluste, noch möglicher Verluste und geleisteter Rückzahlungen. Dazu werden die Wertverluste erstmals mit Hilfe der „Cash Burn Rate“ (CBR) bewertet (etwa: Geldverbrennungsquote). Am Beispiel des TMW Immobilien Weltfonds zeigt sich der Sinn dieser Kennziffer. Der Fonds hat zwar das beste Immobilienportfolio, hat allerdings auch je nach Betrachtungszeitpunkt über 50 Prozent des Ursprungswertes verloren und noch nichts zurück gezahlt.

Mittlerweile gibt es 16 Fonds in Abwicklung. Drei Neue kamen hinzu: CS Property Dynamic, Kanam Spezial Grundinvest und SEB Global Property Fund. Für die Studie verwendete Drescher & Cie öffentlich zugängliche Daten. Es analysierte die Immobilienportfolios Objekt für Objekt. Drei Kriterien lagen der Analyse zu Grunde: Lage, Gebäudequalität und Mieterrisiko. Die Ergebnisse flossen gewichtet nach Verkehrswerten, Immobilienanzahl oder Jahresnettosollmiete in ein Ampelsystem ein.

Mehr zum Thema
Drescher & Cie. ernennt Christian Lanzendorf zum Partner
Drescher & Cie gründet neue Gesellschaft für Immobilien-Research
nach oben