Themen
TopThemen
Fonds
Fondsanalyse
Mediathek
Märkte
Finanzberatung
Versicherungen
Boulevard
Experten
Denker der Wirtschaft
Krypto
Services
Academy Newsletter Veranstaltungskalender Finanz-Charts Globale Märkte Krypto-Kurse (in Echtzeit) Währungen (in Echtzeit)
Animation des Einzelhandelskomplexes in Miami/Florida. Bild: images©beyer.co.at

Animation des Einzelhandelskomplexes in Miami/Florida. Bild: images©beyer.co.at

Offener Immobilienfonds

Erwerb der Einzelhandelsimmobilie „Atlas Plaza“ in Luxuseinkaufslage von Miami

//
Die Commerz Real hat für ihren Offenen Immobilienfonds hausInvest gemeinsam mit der RFR Holding einen Vertrag zum Erwerb der Immobilie „Atlas Plaza“ in Miami/Florida unterzeichnet. Der im aufstrebenden Design District gelegene, teilweise zweigeschossige Einzelhandelskomplex besteht aus zwei Bestandsgebäuden und einem Neubau, der bis Mai 2015 fertiggestellt wird. Nach Beendigung der Bauarbeiten wird die vermietbare Fläche insgesamt circa 1.600 Quadratmeter betragen. Das Gesamtinvestitionsvolumen für den Erwerb und den Ausbau von „Atlas Plaza“ beläuft sich auf rund 68 Millionen Dollar (rund 60 Millionen Euro).

Gegenwärtig sind die Flächen in den beiden bereits existierenden Objekten (insgesamt ca. 1.100 Quadratmeter) zu 96 Prozent vermietet, unter anderem an Rolex und Longchamp – zwei Marken des französischen Konzerns LVHM. Der nördlich des Stadtzentrums von Miami gelegene Design District wird von Luxusgeschäften, Hotels und gehobener Gastronomie geprägt.

Der Großraum Miami zeichnet sich durch eine überdurchschnittlich hohe Zahl wohlhabender Haushalte aus. Zudem sorgen kaufkräftige Touristen – vor allem aus Südamerika, Asien und Russland – für einen stetigen Kundenzustrom. Insbesondere auch vor diesem Hintergrund bietet das erworbene Objekt in Ergänzung zu den spezifischen Entwicklungsperspektiven des Design District attraktives Wertsteigerungspotenzial.

„Mit dem neuerlichen Erwerb in Miami unterstreichen wir unsere Konsequenz in dem Vorhaben, das außereuropäische Engagement von hausInvest gezielt auszuweiten. Gemäß der Anlagestrategie können wir bis zu 15 Prozent des Fondsvermögens in Überseemärkten investieren. Dabei sind für uns neben dem Asien-Pazifik-Raum vor allem ausgewählte Standorte in Nordamerika von Interesse“, erläutert Dr. Andreas Muschter, Vorsitzender des Vorstands der Commerz Real AG. „Wir freuen uns außerdem, dass wir die im Herbst des vergangenen Jahres begründete strategische Kooperation mit unserem erfahrenen US-Partner RFR bereits wenige Monate später mit einer weiteren Transaktion erfolgreich fortführen können.“

RFR managt in den USA einen Eigenbestand von über 1,4 Millionen Quadratmeter Gewerbefläche und verantwortet die Vermarktung der Flächen und den Betrieb des „Atlas Plaza“. Mit RFR entwickelt die Commerz Real bereits das im Oktober 2014 für hausInvest erworbene Objekt „800 Lincoln Road“ in Miami Beach, das von einem Ausstellungsgebäude in eine Einzelhandelsimmobilie umgewandelt wird.

Die Commerz Real im Überblick

Die Commerz Real, eine hundertprozentige Tochtergesellschaft der Commerzbank AG, steht für mehr als 40 Jahre Markterfahrung und ein verwaltetes Volumen von rund 32 Milliarden Euro. Umfassendes Know-how im Asset Management und eine breite Strukturierungsexpertise verknüpft sie zu ihrer charakteristischen Leistungspalette aus sachwertorientierten Fondsprodukten und individuellen Finanzierungslösungen. Das Fondsspektrum umfasst den Offenen Immobilienfonds hausInvest, institutionelle Anlageprodukte sowie unternehmerische Beteiligungen für Immobilien, Flugzeuge, regenerative Energien und Schiffe. Als Leasingdienstleister des Commerzbank Konzerns bietet die Commerz Real bedarfsgerechte Mobilienleasingkonzepte sowie individuelle Finanzierungsstrukturierungen für Assets wie Immobilien, Großmobilien und Infrastrukturprojekte.

RFR im Überblick

Die RFR Holding (RFR) gehört zur RFR Gruppe der beiden deutschstämmigen Immobilien-Investoren Michael Fuchs und Aby Rosen. In den USA wurde in den letzten 25 Jahren ein einzigartiges Portfolio an Immobilien zusammengestellt. Klassiker der Architekturgeschichte wie das Seagram Building in New York von Mies van der Rohe oder das berühmte Lever House von Skidmore, Owings & Merrill werden ergänzt durch moderne Büro- und Geschäftsgebäude, Hotels und Luxuswohnungen in besten Lagen. Heute betreut die RFR Gruppe in den USA ein Immobilienvermögen von über 10 Milliarden US-Dollar. Das Immobilienportfolio der RFR Gruppe verfügt über einen Flächenbestand von über 1,4 Millionen Quadratmetern.

Mehr zum Thema
nach oben