Ulrich Oldehaver

Ulrich Oldehaver

Oldehaver verlässt MPC

//

Oldehaver wird künftig als Mentaltrainer für Unternehmer und Spitzensportler arbeiten und zudem weiter den Gesamtvorstand sowie die Geschäftsführer von MPC beraten. Sein neues Büro bleibt in der Hamburger Palmaille, in den Häusern der MPC, Oldehaver will dort „weiterhin im Anzug erscheinen.“

Oldehaver kam 1994 nach sechs Jahren im freien Finanzvertrieb zu MPC und hat im gleichen Jahr gemeinsam mit Axel Schroeder das Emissionshaus MPC Capital gegründet. Seit 1999 ist er dort Vorstand.

Gemeinsam mit Schroeder übernahm er eine Vorreiterrolle in der Branche der geschlossenen Fonds, führte MPC Capital 2000 an die Börse und machte das Haus zum Marktführer unter den Emissionshäusern.

Das Siegertreppchen kennt Oldehaver dabei nicht nur aus der Finanzbranche: Der 42-Jährige fährt regelmäßig Ski-Weltcup-Rennen und gewann zuletzt den Slalom beim internationalen FIS Master Cup in Bischofswiesen-Götschen in der Altersklasse 41 bis 45 Jahre und ist  deutscher Meister in der Altersklasse. Regelmäßig trainiert er im Alpincenter Hamburg-Wittenburg und trifft dort auf Skigrößen wie Bode Miller, Felix Neureuther oder Maria Riesch. Oldehaver-Nachfolger Alexander Betz wechselt bei der Efonds Group vom Vorstand in den Aufsichtsrat. Sein Nachfolger als Vorstand für Vertrieb und Produkte der eFonds Group wird Christian Huber. Stephanie Klomp, Vorstand für Finanzen und Organisation, setzt ihre Tätigkeit unverändert fort.

Mehr zum Thema
MPC holt Vertriebsprofi in den Vorstand
MPC begegnet der Krise mit mehr Eigenkapital
nach oben