Suche
Lesedauer: 2 Minuten

Food for Biodiversity Ossiam startet nachhaltigen ETF

Luftbild des Amazonas
Luftbild des Amazonas: Ossiam will mit dem neuen ETF die Natur schützen. | Foto: IMAGO / ZUMA Wire

Die Fondsgesellschaft Ossiam bringt den Food for Biodiversity (ISIN: IE00BN0YSK89) auf den Markt. Der aktiv gemanagte Exchange Traded Fund (kurz: ETF) besteht aus Aktien mittelgroßer und großer Unternehmen aus der Landwirtschafts- und Lebensmittelbranche. Er ist physisch replizierend und auf Xetra notiert. Am 31. Dezember umfasste er 66 Aktien. Die maximalen Gesamtkosten beziffert Ossiam mit 0,75 Prozent.

Ossiam will mit dem neuen ETF die weltweite Zerstörung der Biodiversität durch Landwirtschaft und Lebensmittelbranche bekämpfen. Wie stark Unternehmen der Biodiversivität schaden, misst Ossiam anhand des durchschnittlichen Artenreichtums (engl.: Mean Species Abundance, kurz: MSA). Der Indikator soll den tatsächlichen Zustand von Ökosystemen dem ungestörten Zustand gegenüberstellen. Wenn ein Unternehmen mit seinen Geschäften zum Beispiel einen Quadratkilometer unberührten Wald zerstört, bekommt es als Messzahl einen MSA von minus einem Quadratkilometer. Um die Geschäftspraktiken von Unternehmen unter die Lupe zu nehmen, greift Ossiam auf Daten von ESG-Analysefirmen zurück.

Bruno Poulin, Geschäftsführer von Ossiam, kommentiert die Fondsauflegung: „Alle Sektoren der Wirtschaft müssen auf vielfältige Weise ihren Beitrag dazu leisten, der zunehmenden Zerstörung unserer Umwelt entgegenzuwirken. Schätzungen zufolge wird die Weltbevölkerung bis zum Ende dieses Jahrhunderts auf etwa elf Milliarden Menschen anwachsen. Doch wenn sich die gegenwärtigen Methoden der Nahrungsmittelproduktion und die Ernährungsweise nicht drastisch verändern, wird dies voraussichtlich katastrophale ökologische, soziale und politische Konsequenzen haben.“

Tipps der Redaktion
Armdrücken und Wirtschaft beglückenDas sind Aktie, Markt und Fonds des Monats Januar 2021
8 Vermögensverwalter erläuternWarum grüne Fonds nicht nur gut fürs Gewissen sind
Tech-AktienDWS startet Nasdaq-ETF
Mehr zum Thema