Patrimoine Fonds

Warum Carmignac fast eine maximale Aktienquote fährt

//
Nachdem die französische Fondsboutique Carmignac Gestion im vergangenen Juli die Aktienquote aufgrund des gedämpften Wachstums in den USA beschränkte, fährt die Gesellschaft sie jetzt wieder hoch – und das fast auf Maximum. Im neuen Update erwartet sie trotz eines weltweit schwachen Wirtschaftswachstums und hoher Liquidität weiter stabile Märkte.

„An den Aktienmärkten behalten wir ein Exposure nahe den Höchstgrenzen mit einer Übergewichtung der reformfreudigsten Schwellenländer und, aus Überzeugung, mit großen Positionen in der strukturellen Outperformance der US-Wirtschaft bei“, teilt die Fondsboutique mit.

So hat das Management die Aktienquote im Patrimoine Fonds auf 49,3 Prozent hochgeschraubt. Im Patrimoine Emerging Fonds machen Aktien 46 Prozent des Portfolios aus. Im vergangenen Juni sah das noch ganz anders aus: Da hatte der Patrimoine Fonds lediglich einen Aktienanteil von 39 Prozent und der Patrimoine Emerging Fonds von 34 Prozent.

Mehr zum Thema
Zum Manager befördertCarmignac baut Management weiter um Objekte der BegierdeDie zehn beliebtesten Fonds deutscher Privatanleger Objekte der BegierdeDie zehn beliebtesten Fonds deutscher Privatanleger