Oliver Welke moderiert die "Heute Show" (Quelle: Screenshot Youtube)

Oliver Welke moderiert die "Heute Show" (Quelle: Screenshot Youtube)

Peinlich: Satire-Sendung foppt Deutsche Bank


Die ZDF-Satire-Sendung „Heute Show“ sendete am Freitagabend ein Interview mit dem Deutsche-Bank-Kommunikationsexperten Stefan Georgi, berichtet das Handelsblatt. Die Fragen stellte Martin Sonneborn, berüchtigter ehemaliger Chefredakteur des Humor-Magazins Titanic und Reporter der Sendung.

Aber eben nicht ganz. Denn Sonneborn durfte gar nicht selbst das Heft in die Hand nehmen, sondern bekam sowohl Fragen als auch Antworten vorab geschickt. „Nicht meine Fragen wollten die Banker beantworten, sondern Unverfängliches“, sagt Sonneborn im Film. „Ich sollte also für die Bank die Hauptrolle in einem gefakten Interview spielen.“

Aber nicht mit Sonneborn. Im Gespräch stellt er Georgi und die Bank gnadenlos bloß, indem er die Antworten in den Fragen teilweise vorweg nimmt oder mit Georgi einfach mitspricht. Sonneborn lässt immer wieder durchblicken, dass er die kommende Aussage bereits kennt und entlarvt das Gespräch so als abgekartetes Spiel.

Laut Handelsblatt bestätigte das ZDF gegenüber Zuschauern die Echtheit des Interviews. Die Deutsche Bank äußerte sich hingegen nicht dazu.

Den Beitrag gibt es hier auf Youtube zu sehen.

Mehr zum Thema