Der Peso 2001 und 2015: Für etwa dieselbe Summe bekommt man in Argentinien heute nur noch ein Smartphone

Der Peso 2001 und 2015: Für etwa dieselbe Summe bekommt man in Argentinien heute nur noch ein Smartphone

Peso-Verfall

14 Jahre später ist VW Golf bloß noch ein Handy wert

//
Arg gebeutelt ist der argentinische Peso. Seit Jahrtausendbeginn hat sich sein Wert gegenüber dem US-Dollar fast gezehntelt. 2001 waren beide Währungen noch pari, dann ging es steil bergab. Im Verlauf des Jahres 2002, während der Argentinienkrise, rutschte er auf unter 0,3 US-Dollar ab. Danach blieb er im Keller. Für einen Dollar bekommt man heute offiziell knapp 9 Peso. Auf dem Schwarzmarkt liegt die Wechselkurs bei etwa 13 Pesos (Stand: Februar 2015).




Eine Grafik veranschaulicht das Dilemma: Für den Preis, zu dem man 2001 einen Kleinwagen gekauft hat, erhält man heute gerade mal ein Mittelklasse-Smartphone.

>>Vergrößern
Quellen: Gurusblog, M&G

Mehr zum Thema
nach oben