Physisch statt synthetisch: db X-Trackers baut 18 ETFs um

//
Die Deutsche Bank stellt 18 Indexfonds (Exchange Traded Funds, ETF) ihrer Marke db X-Trackers auf ein alternatives Bausystem um. Die Portfolios sollen künftig alle auch im nachgebauten Index enthaltenen Wertpapiere in genau derselben Gewichtung enthalten. Damit reagiere man auf „bestimmte Investorengruppen“, die „ETFs mit direkter, physischer Indexabbildung präferieren“, erklärt die Bank in einer Mitteilung.

Es ist ein Teilsieg dieser so genannten physischen Replikation gegen das alternative System, die synthetische Replikation. Bei letzterer darf das ETF-Portfolio ganz andere Wertpapiere enthalten. Die Indexentwicklung holt sich die Fondsgesellschaft per Tauschgeschäft (Swap) ins Portfolio. Obwohl sie nur einen geringen Teil des Portfolios ausmachen, sind diese Swaps jedoch seit der Finanzkrise in Verruf geraten, weil sie eine Zahlungsverpflichtung sind, ein Derivat. Anleger wenden sich deshalb verstärkt der physischen Bauweise zu. Die erscheint ihnen solider. Die Deutsche Bank hatte sich von Beginn an auf die sythetische Replikation verlegt. Jahrelang auch erfolgreich. Zuletzt verzeichnete sie jedoch enorme Geldabflüsse. Genau wie Konkurrent Lyxor, der auch synthetisch nachbildet.

Jetzt will die Deutsche Asset & Wealth Management (DeAWM), wie die Deutsche Bank ihr Fondsgeschäft auch nennt, die 18 ETFs im ersten Quartal 2014 umstellen. Die Bestandteile will sie tagesaktuell im Internet anzeigen. Zusätzliche Kosten übernimmt die Bank, auch die Managementgebühren sollen gleich bleiben. Bis auf den Euro Stoxx 50 Ucits ETF. Hier steigt die Pauschalgebühr von 0,0 Prozent auf 0,09 Prozent im Jahr. Um die Wertentwicklung aufzupeppen und Kosten zu sparen, will die Bank auch weiterhin Wertpapiere aus den Portfolios gegen Gebühren an andere Investoren verleihen. Die genauen Geschäfte will sie ebenfalls im Internet anzeigen.

Die umgestellten Fonds im Überblick:

  • Dax Ucits ETF
  • MSCI Europe Index Ucits ETF
  • MSCI Pan-Euro Index Ucits ETF
  • Stoxx Europe 600 Ucits ETF
  • MSCI Europe Mid Cap Index Ucits ETF
  • MSCI Europe Small Cap Index Ucits ETF
  • Euro Stoxx 50 Ucits ETF
  • Euro Stoxx Select Dividend 30 Ucits ETF
  • CAC 40 Ucits ETF
  • FTSE 100 Ucits ETF
  • FTSE 250 Ucits ETF
  • FTSE All-Share Ucits ETF
  • FTSE MIB Ucits ETF
  • MSCI Mexico Index Ucits ETF
  • ATX Ucits ETF
  • SMI Ucits ETF
  • IBEX 35 Ucits ETF
  • FTSE EPRA/NAREIT Dev. Eur. Real Estate Ucits ETF

Mehr zum Thema
BVI-Statistik: Schlechter September für FondsbrancheETFs: Alternativlos in der AltersvorsorgeDax-Euphorie bei ETF-Investoren