Pictet zu Weltwirtschaft und Anlageklassen Was erwartet Anleger in den kommenden fünf Jahren?

Luca Paolini, Chefstratege bei Pictet Asset Management. | © Pictet Asset Management

Luca Paolini, Chefstratege bei Pictet Asset Management. Foto: Pictet Asset Management

Nachdem sich die vergangenen Jahre sehr investorenfreundlich entwickelt haben, könnte Anlegern in den kommenden fünf Jahren ein schärferer Wind entgegenwehen. Das ist eine der Kernaussagen des aktuellen „Secular Outlook“ der Fondsgesellschaft Pictet Asset Management (Pictet AM). In der siebten Ausgabe des ausführlichen Marktausblicks skizziert Chefstrategie Luca Paolini, wohin die Weltwirtschaft in den nächsten Jahren tendiert und welche Erträge die verschiedenen Anlageklassen erwarten lassen.

Leichte Rezession erwartet

Dem Bericht zufolge ist in den kommenden fünf Jahren früher oder später weltweit mit einer leichten Rezession zu rechnen, ausgelöst durch einen möglichen Einbruch der Investitionen. Dabei dürften etwaige fiskalische oder geldpolitische Maßnahmen weniger effektiv ausfallen als vor zehn Jahren. Gleichzeitig befindet sich die Globalisierung auf dem Rückzug und Handelskriege könnten zur Norm werden. Zudem ist eine demographische Trendumkehr zu erwarten, was verstärkte Ausgaben und geringerer Sparneigung der Anleger mit sich bringt.

In China ist Paolini zufolge mit einem Rückgang des Wachstums zu rechnen, wobei er den privaten Konsum der größte Motor des globalen Wachstums einstuft. Die Inflation dürfte nach Einschätzung von Pictet AM verhalten bleiben, was Zentralbanken und Regierungen dazu zwingt, ihren politischen Rahmen zu überdenken. Insgesamt ist von steigenden Inflationserwartungen auszugehen.