Finanzminister Wolfgang Schäuble möchte die Provisionspraxis<br>in der PKV ändern. Foto: Bundestag

Finanzminister Wolfgang Schäuble möchte die Provisionspraxis
in der PKV ändern. Foto: Bundestag

PKV: Politik lockert Provisionsdeckel

//
Das berichtet die „Financial Times Deutschland“. Die Provisionspraxis in der PKV ist Politikern ein Dorn im Auge. Einige Versicherungen locken mit sehr hohen Provisionen, die weit über dem Durchschnitt von acht bis zehn Monatsbeiträgen liegen, um Neukunden zu gewinnen. Manche Vermittler nutzen das aus, indem sie Kunden zu einem Vertrag überreden, das Geld kassieren und Versicherte wenn der Zeitpunkt günstig ist zu einem Vertragswechsel raten. Dann gibt es erneut Geld für den Vermittler.

Das soll mit dem Provisionsdeckel und einer fünfjährigen Stornohaftung in Zukunft verhindert werden. Fünf Jahre nach Vertragsabschluss sollen Vermittler einen Teil der Provision zurückzahlen müssen, wenn Kunden den Anbieter wechseln.

Die Änderung soll im April 2012 in Kraft treten und mit dem Gesetz zur Novellierung des Finanzanlagenvermittler- und Vermögensanlagenrechts verabschiedet werden, berichtet die FTD.

Mehr zum Thema
Beraterverband AfW gegen ProvisionsdeckelungVersicherungsvermittler lehnen Provisionsdeckelung ab