Lesedauer: 1 Minute

Pläne bis Ende 2020 Gothaer hält Beiträge für Krankenversicherungen stabil

Firmensitz der Gothaer Krankenversicherung in Köln: Der Gothaer Konzern ist mit rund 4,3 Millionen Versicherten eines der größten Versicherungsunternehmen Deutschlands.
Firmensitz der Gothaer Krankenversicherung in Köln: Der Gothaer Konzern ist mit rund 4,3 Millionen Versicherten eines der größten Versicherungsunternehmen Deutschlands. | Foto: Gothaer Krankenversicherung AG

Bis Ende 2020 keine höheren Beiträge bei allen verkaufsoffenen Zusatzversicherungen sowie der betrieblichen Krankenversicherung (bKV). Das verspricht die Gothaer Krankenversicherung, die Zusatzversicherungen in den Bereichen Ambulant, Pflege, Stationär, Vorsorge und Zahn anbietet.

Während zwölf Tarife aktuell stabil bleiben, senkt der Kölner Versicherer die Beiträge bei zwei Produkten aus den Bereichen Zahnbehandlung- und prophylaxe. Das gleiche gelte für die Medigroup-Angebote in der bKV – sowohl bei der Arbeitnehmerfinanzierung als auch bei der Arbeitgeberfinanzierung.

Tipps der Redaktion
Unisex-Tarife im VergleichMorgen & Morgen veröffentlicht neue PKV-Ratings
Private Krankenversicherung in Deutschland16 Millionen schließen Lücke beim Zahnersatz privat
PKV-AnalyseErstmals über 20 Millionen Krankenzusatzversicherungen
Mehr zum Thema