Johannes Sczepan, Plansecur

Johannes Sczepan, Plansecur

Plansecur: Provisionseinbußen und Neupositionierung bis 2011

//
„Wir sind zuversichtlich, bis zu den Feiern anlässlich unseres 25-jährigen Bestehens im kommenden Jahr alle Vorhaben umzusetzen“, sagte Plansecur-Geschäftsführer Johannes Sczepan auf der Finanzplanungsmesse in Kassel, auf der mehr als 500 Besucher, Plansecur-Berater und Mitarbeiter sowie Vertreter der Produktpartner gezählt wurden.

Die Zahlen des Geschäftsjahres 2009/2010, das am 30. Juni 2010 endete, bezeichnete Sczepan als „unter den gegebenen Marktbedingungen befriedi-gend“. Die Provisionserlöse gingen um sieben Prozent auf 19 Millionen Euro zurück (Geschäftsjahr 2008/09: 20,4 Millionen Euro). Das Vermittlungsvolumen verminderte sich von 402 auf 365 Millionen Euro.

Versicherungen/BAV stärkstes Produktsegment

Die Produktsegmente Versicherungen und betriebliche Altersversorgung trugen mit 12,35 Millionen Euro, der Bereich Investment/Bausparen/Finanzierungen mit 5,32 Millionen Euro und das Segment Immobilienteileigentum/unternehmerische Beteiligungen mit 1,32 Millionen Euro zum Ergebnis bei.

Im ersten Halbjahr 2010 sei immerhin eine deutliche Tendenz nach oben zu verzeichnen gewesen: Die Erlöse lagen um zehn Prozent über denen des Vergleichszeitraums. Plansecur rechnet für das Geschäftsjahr 2010/11 mit einem Wachstum von rund acht Prozent.

Hierarchieabbau und neue Teamleiterstruktur


Sczepan skizzierte auf der Messe zudem Eckpunkte einer Neuausrichtung des Kasseler Unternehmens. Seit 1. Juli agiert Wolfgang Stolz als Vertriebsleiter neben einem Team in Kassel zur Vertriebsunterstützung. Bundesweit wird Stolz zusätzlich von acht Regionalbetreuern unterstützt, die alle langjährige Plansecur-Gesellschafter und -Teamleiter sind.
Weiterhin werde im Laufe des Geschäftsjahres 2010/11 die Teamleiterstruktur so modifiziert, dass sich die Hierarchie künftig auf die drei Ebenen Berater, Teamleiter und Vertriebsleiter reduziert. Die flache Hierarchie soll die unmittelbare Zusammenarbeit auf Augenhöhe fördern. „Schließlich sind unsere Beraterinnen und Berater Partner selbstständige Unternehmer, die nicht ständiger Motivation oder gar Kontrolle bedürfen“, so Sczepan weiter.

Als neuer Kooperationspartner stellte Plansecur auf der Messe die Deutsche Makler Akademie (DMA) vor. Sie soll neben der nach wie vor in der eigenen Akademie durchgeführten Berater-Ausbildung die stetige fachliche Weiterbildung der Berater unterstützen. Derzeit betreuen 227 Plansecur-Berater im Status eines Versicherungsmaklers mehr als 63.000 Kunden.

Mehr zum Thema
Plansecur strukturiert Vertriebsleitung neuPlansecur zeichnet Bischof als „Vordenker 2009“ ausPlansecur verzeichnet massive Umsatzeinbrüche