Podcast von Robeco „Faktor-Investing ist ein Glaskasten und keine Black Box“

David Blitz, Leiter für Quantitative Recherche bei Robeco: „Transparenz ist sehr wichtig beim Faktor Investing. Wenn wir eine Strategie entwerfen, dann sollte sie so transparent wie nur möglich sein.“ | © Robeco

David Blitz, Leiter für Quantitative Recherche bei Robeco: „Transparenz ist sehr wichtig beim Faktor Investing. Wenn wir eine Strategie entwerfen, dann sollte sie so transparent wie nur möglich sein.“ Foto: Robeco

Verschiedene Faktoren miteinander zu kombinieren, das erfährt zurzeit hohe Aufmerksamkeit in der Investmentbranche. Viele Investoren verfolgen Merkmale wie Volatilität, Wert oder Dynamik, um die besten Entscheidungen für ihre Kapitalanlagen zu treffen. Sie sind enttäuscht vom traditionellen aktiven Investment und ergründen über das Faktor Investing neue Allocationmöglichkeiten.

Welche Faktoren sind dabei wichtig? Warum kann Smart Beta ein wichtiges Werkzeug für Faktor Investing sein? – Diese Fragen beantwortet David Blitz im Podcast und vertieft die Methoden mit denen Robeco erfolgreich agiert. „Transparenz ist sehr wichtig auf diesem Gebiet, denn wenn wir eine Strategie entwerfen, dann sollte sie so transparent wie nur möglich sein“, erklärt Blitz. „Daher sollte Faktor Investing keine Black Box, sondern eher ein Glaskasten sein.“

Warum Faktor Investing sich stetig entwickelt und nie die gleiche Strategie verfolgt, aber trotzdem immer transparent ist, hören Sie im Robeco-Podcast in englischer Sprache: