Podcast von Robeco „Wir schwenken von China auf Indien um“

Indiens Regierungchef  Narendra Modi mit Donald Trump: Jack Neele, Fondsmanager des Robeco Global Consumer Trends Equities, sieht durch den Handelskrieg zwischen den USA und China im Schwellenland Anlagemöglichkeiten.
Indiens Regierungchef Narendra Modi mit Donald Trump: Jack Neele, Fondsmanager des Robeco Global Consumer Trends Equities, sieht durch den Handelskrieg zwischen den USA und China im Schwellenland Anlagemöglichkeiten. | Foto: Getty Images
Empfohlener redaktioneller Inhalt
Externe Inhalte anpassen

An dieser Stelle finden Sie externen Inhalt, der unseren Artikel ergänzt. Sie können sich die externen Inhalte mit einem Klick anzeigen lassen. Die eingebundene externe Seite setzt, wenn Sie den Inhalt einblenden, selbstständig Cookies, worauf wir keinen Einfluss haben.

Externen Inhalt einmal anzeigen:

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt und Cookies von diesen Drittplattformen gesetzt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Welche Trends werden die Welt in einem Zeitraum von 10 Jahren verändern? Das ist für Neele eine der Kernfragen beim Trend Investing. Ihm geht es nicht um kurzfristige „Hypes“ sondern um strukturelle Trends wie Digitalisierung, starke Marken und Konsum in den Emerging Markets.

Neben dem Handelskonflikt zwischen China und den USA, zählt Neele auch die Bewertung vieler Wachstumsaktien zu den aktuellen Herausforderungen: „Das Bewertungsniveau in unserem Portfolio ist deutlich höher als am Markt. Wir glauben aber, dass dies gerechtfertigt ist.“

Warum Neele davon überzeugt ist und zu welchem Zeitpunkt Anleger am besten in neue Trends investieren, hören Sie im Podcast in englischer Sprache.

Sollte Ihr Browser die direkte Wiedergabe leider nicht unterstützen, finden Sie hier den Podcast:

https://www.robeco.com/de/aktuelle-analysen/2019/09/bei-technologieunternehmen-mussen-wir-sehr-wachsam-sein.html

Mehr zum Thema

NEU IN DER MEDIATHEK
nach oben